Galgant

 

Wurzel-Gewürze kaufen wir gerne als Chips, also in Scheiben geschnitten, ein. So halten sie sich länger, die Aromen bleiben frisch. In unseren Gewürzmischungen werden die Chips mit den anderen Zutaten zusammen gemahlen, dadurch vermählen sich die Aromen, und die Mischung wird rund und harmonisch.

Dieses Mal haben wir Galgant nicht in Chips, sondern in großen Wurzelstücken bekommen –  sofort hat man den Eindruck von eigenwilligen Lebewesen, mystisch und etwas skurril. Prominentestes Beispiel ist die Ginseng Wurzel.

Unser „großer“ Galgant (Galangal, Alpinia galanga) gehört zur Familie der Ingwergewächse und ist im asiatischen Raum heimisch. Der Geruch erinnert an warmes Brot, leicht säuerlich und appetitanregend, der Geschmack ist würzig mit feiner Bitternote und erinnert entfernt an Ingwer, die Schärfe ist weniger stark.

Galgant gehört zu den Pflanzen der alten chinesischen Heilkunde, Avicenna hat sie für Arabien beschrieben, und Hildegard von Bingen widmet ihr in der „Physica“ ein besonders großes Kapitel.

Galgant wird als Gewürz vielfältig eingesetzt, vergleichbar mit Ingwer. Er passt zu Fleisch, Fisch, Gemüse, Salat, aber auch zu Süßspeisen und Gebäck. Wir bieten ihn gemahlen in der kleinen roten Streudose an, und haben ihn ebenfalls in einigen Gewürzmischungen sowie Kräuterteemischungen.

 

Beispiele Gewürzmischungen: Curry mild, Hildegarten, Vom Glück des Herzens (ein süßliches Curry).

Beispiele Kräutertee: Luna Energie Tee, Luna Welten Tee, Rose-Galgant Basentee, Vom Glück des Herzens-Kräutertee, Kindertee „Zornige Mädchen“.