China Tee

 

Fairbiotea: zertifiziertes Qualitätsmanagement für Nachhaltigkeit und öko-sozialer Verantwortung für Bio-Teeplantagen in China – seit 2011. Heuschrecke ist Lizenznehmer seit Beginn.

Hier werden Sie zur Website fairbiotea.de geleitet, die auf außergewöhnlich transparente Art Hintergründe, Zertifizierungsverfahren und Inspektionsberichte mit allen Problemen, Clashs of culture, und Erfolgen darstellt. Es begann mit 4 Teefarmen, einige gaben den sehr hohen Standard wieder auf, neue kamen hinzu. Durchgehalten über all die Jahre hat die Quíngshan Farm. Stand 2022: 4 Farmen machen mit: Qingshan, Shangba, Donghzai und Wulongshan. Weitere können folgen.

Auf label-online.de, eine Informations- und Bewertungsseite für Label der VERBRAUCHER INITIATIVE e.V. (Bundesverband, gefördert vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)) ist Fairbiotea als “besonders empfehlenswert” eingestuft.

Bei unserer langen Firmengeschichte ist ja schon einiges historisch. Hier 2 Dokumente aus der Anfangszeit von Fairbiotea, mit Trial and error, Culture Clash und immenser Weiterentwicklung bis heute:

Chinatee: Erntebericht, Klimawandel und soziale Situation

Fairbiotea-Inspektionsberichte 2013

Bericht des Initiators von Fairbiotea über die Situation auf chinesischen Bio-Teeplantagen

 

Hier sind die vier Teefarmen, mit den Fairbiotea arbeitet:

Portrait Dongzhai Teefarm, China Yunnan, Fairbiotea

Portrait Qingshan Teefarm, China Hunan, Fairbiotea

Portrait Wulongshan Teefarm, China Jiangxi, Fairbiotea

Portrait Shangba Teefarm, China Guizhou, Fairbiotea

 

Ab und zu gibt es Newsletter zu aktuellen Entwicklung und Hintergründen –  hier 2020 in der Corona Zeit:

Fairbiotea Newsletter