Kräuter & Salz – Ein Jubiläum

 

1984 – 2014: Heuschrecke – Kräutersalz mediterran feiert 30-Jähriges

 

Kräutersalz mediterran 1984

  • 1984 entstand das mediterrane Bio-Kräutersalz des Kölner Naturkostherstellers Heuschrecke.
  • Der Kräuterheiler Friedrich Hayne erschuf die Rezeptur.
  • Das beliebte Heuschrecke-Kräutersalz mediterran hat eine bewegte Geschichte.

 

Seit über 30 Jahren gibt es inzwischen das Kräutersalz mediterran von Heuschrecke in unveränderter Rezeptur.

Die Rezeptur dieses Kräutersalzes ist so genial wie ungewöhnlich: neben Atlantik-Meersalz enthält es 20% Provençe-typischer Mittelmeerkräuter inklusive eines hohen Knoblauchanteils. Eine Premium-Qualität, denn gesetzlich vorgeschrieben sind nur 15% Kräuteranteil. (und üblicherweise sind deutsche Kräutersalze eher Sellerie-, Lauch- und Karotten – lastig). Das Verhältnis der kraftvollen Mittelmeer-Gewürzkräuter ist so austariert (an einen goldenen Schnitt erinnernd), dass sie sich gegenseitig verstärken, und zusammen einen wunderbar vollmundigen Geschmack ergeben. Dabei kommt sie mit relativ wenigen Zutaten aus – das Ungewöhnliche. Dieses Kräutersalz-Rezept stammt von Friedrich Hayne (1909 – 1994), einem begnadeten Kräuterheiler mit charismatischer Persönlichkeit, der in Köln das Wörishofener Kräuterhaus in der Zülpicher Strasse führte. Für angehende Kräuterhändler und Naturheilkundler war es eine Ehre, bei ihm arbeiten zu können, um zu lernen. Denn im Hinterzimmer des Kräuterhauses gab Hayne seinen „PatientInnen“ Diagnosen, Anweisungen und Ratschläge. Heute ist er eine Kölner Legende. Es gibt ein Buch über ihn und seine Heilweisen, das nach seinem Tod von seinen Schülern zusammengestellt wurde.

So lernte auch ein junger Mann bei ihm, bekam als Lohn für seine Arbeit das besagte Kräutersalzrezept, und versuchte dann in einem eigenen kleinen Bioladen sein Glück. Damals noch nicht wirtschaftlich ausgerichtet, musste der Laden bald schließen, und einiges an Schulden blieb übrig: bei den Lieferanten Heuschrecke und Kornkraft (die Kornkraft e.G. war der erste Naturkost-Regionalgroßhandel mit Sitz bei Krefeld – ein Teil der Naturkostgeschichte, aber heute nicht mehr existent) Kräutersalz mediterran 2004Heuschrecke-Inhaber Heinz-Dieter Gasper fand eine kreative Lösung, um Verluste abzuwenden. Das Kräutersalzrezept diente als Bezahlung der Außenstände für Kornkraft und Heuschrecke. Hergestellt wurde es zunächst in der ersten Kölner Bio-Bäckerei Kornstube, im Teigkneter. Die Kornstube GmbH backte bis vor kurzem noch ihr gutes Vollkornbrot in der Neusser Straße. (Gründer Frank Stöve wechselte dann zur Kölner Bäckerei Brotzeit – dort werden auf Backblechen übrigens einige Gewürze für unsere Currymischungen vorgeröstet.)

Ursprünglich war das Kräutersalz noch nicht Bio. Heinz-Dieter Gasper wollte es nun in biologischer Qualität herstellen, doch zehn Jahre vor dem EG-Bio-Gesetz war es noch nicht so einfach, alle Kräuterzutaten aus kontrolliert biologischem Anbau zu beschaffen. Auf einen Tipp hin fuhr Gasper nach Holland und lernte den Demeter-Kräuteranbaubetrieb Het Blauwe Huis mit den Gründern Trees Boeke und Jan-Kees Luijerink kennen. Für viele Jahre stellte das „blaue Haus“ die Kräutermischung für das Heuschrecke-Kräutersalz zusammen – heute mahlen und mischen wir sie bei uns im Betrieb. Von Trees Boeke stammen übrigens auch unsere schönen Kräutertees Guten Morgen, Gute Nacht und Märchentee, sowie unsere Jahreszeitentees (auch ungewöhnliche Rezepturen einer weisen Kräuterfrau).

Immer mittwochs fuhr damals die Heuschrecke die Salzzutaten in die Bäckerei, und der säumige Bioladner half mit beim Kräutersalz-Mischen. Bis es den Bäckern mit dem Knoblauch-Kräutergeruch in der Backstube zuviel wurde. Die Heuschrecke investierte in eine eigene professionelle Mischmaschine, und der Grundstein zu weiteren Heuschrecke-Gewürzmischungen war gelegt (danach kam unser köstliches Curry extra mit dem in der Bäckerei gerösteten Bockshornklee).

Heute sind wir Gewürz-, Kräuter- und Teespezialist für ausschließlich Bio-Ware in hoher Qualität: 102 Sorten Monogewürze, 36 Gewürzmischungen, 30 Sorten Salz, 99 verschiedene Kräutertees und 89 Grün- und Schwarztee-Sorten aus kontrolliert biologischem Anbau bieten wir unter der Marke Heuschrecke für Bioläden, Hofläden und Bio-Versandhandel an. Bis auf die genannten wenigen Ausnahmen machen wir eigene Rezepturen, und mahlen und mischen selbst – jeweils zeitnah zum Verkauf in kleinen Chargen (beste Frische) – bei uns im Haus.

Daneben liefern wir Gewürzzutaten für vielen anderen Bio-Produkte von bekannten Naturkostherstellern. Doch als wäre ein Zauber drin, bekommt unser Kräutersalz mediterran immer die schönsten Liebeserklärungen von Kunden, damals wie heute.

 

Kräutersalz mediterran gibt’s im Bioladen oder im Bio-Versandhandel. Adressen finden Sie hier