Willkommen bei

 

 


Heuschrecke Naturkost GmbH

Biozertifizierte Kräuter-Wildsammlung in Kroatien

 

 

Importeur, Hersteller und Großhandel

für Gewürze, Kräuter und Tee aus kontrolliert biologischem Anbau

 

Opens internal link in current windowzum Impressum und Datenschutz

 

 

 

Liebe KundInnen und InteressentInnen

Die Chefs: Heinz-Dieter Gasper und Ursula Stübner

  • Die Bio-Gewürze, -Kräuter, -Tees und Natursalze unserer Marke "Heuschrecke" finden Sie in Naturkostläden oder im Öko-Versandhandel, Adressen siehe unter Öffnet internen Link im aktuellen Fenster links.  Als Herstellerfirma konzentrieren wir uns ganz auf die Beschaffung guter Rohware von unseren Partner-Bauern, und die Produktion in handwerklich-hochwertiger Qualität bei uns im  Haus. Daher finden Sie auf dieser Internetseite keinen Webshop, sondern wir verweisen auf die Adressen unserer Kunden.

  • Unsere Firma ist bio-zertifiziert nach EG-VO 834/2007. Alle Gewürze, Kräuter und Tees stammen zu 100% aus kontrolliert biologischem Anbau. Hier unser aktuelles Biozertifikat.

  • Häufig bekommen wir die Frage gestellt, wie es zu unserem Firmennamen 'Heuschrecke' gekommen ist. Hier die Antwort: Opens internal link in new windowWarum die Heuschrecke "Heuschrecke" heißt.

  • Woher kommen eigentlich unsere Bio-Gewürze und -Tees? Wie wächst Pfeffer? Wie wird Tee verarbeitet? Welche Menschen stecken dahinter? Da, wo es möglich ist, stellen wir Ihnen unsere Anbauer und Lieferanten in einem Portrait oder innerhalb eines Reiseberichts vor - mit vielen Details und Bildern. Hier geht es zu den Opens internal link in new windowLieferantenportraits . Auf etlichen unserer Produkte finden Sie QR-Codes, die direkt auf die richtige Hintergrundinformation führen.

  • Über das Menü auf der blauen Leiste finden Sie vertiefende Hintergrundinformationen zu unserem Sortiment und den einzelnen Produktgruppen. Hier unser kurzes Opens internal link in current windowFirmenportrait.

  • Es gibt viel zu erzählen bei uns, und weil wir das gerne tun, führen wir einen Opens internal link in current windowBlog.
    Hier oben im rotgeringelten Kasten sehen Sie eine Übersicht der aktuellsten Beiträge, darunter die beiden Hauptkategorien "Aus der Heuschrecke" mit Berichten über unsere Firma, Produkte, Lieferanten, und Öko-Politisches allgemein. Und " Sonstiges vom Planeten Erde" mit Kunst, Wissenswertem, Legenden, Märchen, Satire und anderen interessanten Dingen. Einfach anklicken und schmökern.
  • Für den Fachhandel und Verarbeiter:  aktuelles Biozertifikat, Produktgalerie mit Fotos für Webshops. Weitere Informationen im Menüpunkt "Handel".  Messen: siehe unter Aktuelles.

 
Fachkundiges Lob vom kulinarischen Journalisten, Autor und Radiokoch (WDR2, WDR5) Helmut Gote. Im Artikel "Gut Gewürzt" über Gewürzqualität von Helmut Gote (Kölner Stadtanzeiger 20.4.2012, Frankfurter Rundschau 24.4.2012) wurden unsere Heuschrecke-Gewürze als absolut vorbildlich hervorgehoben. Mehr Informationen hier: Opens external link in new windowheuschrecke-im-koelner-stadtanzeiger.htm



Aktuelle Informationen

 




    Messen 2017

    • BioFach Messe Nürnberg 15.-18.2.2017
    • BioOst Berlin 26.3.2017
    • BioWest Düsseldorf 9.4.2017
    • BioSüd Augsburg 1.10.2017
    • BioNord Hannover 15.10.2017

     


     

    • Problematische Entwicklungen der Lebensmittelindustrie schlagen sich auch in der Bio-Branche nieder

     

    In 2 Blogbeiträgen wollen wir auf Entwicklungen für mittelständische Bio-Hersteller und -Importeure aufmerksam machen: Dokumenten- und Zertifizierungsdruck und die Kosten, Preisdumping und Umweltproblematiken, und die Folgen im Bio-Rohstoffmarkt:

    Opens external link in new windowhttp://www.heuschrecke.com/blog/blog-post/2016/09/27/gedanken-zur-biobranche-heute-dokumentenwahn-und-zertifizierungsdruck.htm

     

    Opens external link in new windowhttp://www.heuschrecke.com/blog/blog-post/2016/10/24/bio-rohstoffe-verschiedene-entwicklungen-betreffen-auch-die-bio-branche.htm

     


     

     

    • Demeter-Vertrag ab 08/2016

    Wir sind nun Demeter-zertifiziert: ein Teilsortiment unserer Gewürze, Kräuter und Tees stammt von Demeter-Anbauern, z.B. von unseren Kleinbauernpartnern in Indien und Sri Lanka. Nun dürfen wir es auf der Ware ausloben. Hier unser Demeter-Zertifikat

    Hier können Sie in den Demeter-Anbau unserer Übersee-Partner hineinschauen: Opens external link in new windowwww.heuschrecke.com/blog/blog-post/2016/11/08/demeter-in-uebersee.htm

     


     

     

    • Stiftung Warentest: Grüntee-Schadstoff-Test v. 24.9.2015. Wie sieht es bei unseren Bio-Tees aus:

    Opens external link in new windowhttp://www.heuschrecke.com/blog/blog-post/2015/10/02/test-gruentee-schadstoff-test.htm

     


     

     

    • Erklärung Sozialstandards: unsere firmeneigene Politik hinsichtlich der Sozialstandards unserer Vorlieferanten

     

    http://www.heuschrecke.com/blog/blog-post/2015/09/02/zertifizierungsmarathon-greenwashing-und-downgrading.htm

     


     

    • Protokoll der 9. Konferenz von "Trust Organic Small Farmers"

     

    Trust Organic Small Farmers (TOSF) ist hauptsächlich eine Plattform des Austauschs, der Beratung und Vernetzung zwischen Bio-Kleinbauernprojekten (z.Zt. aus Südafrika, Indien, Sri Lanka und Zimbabwe), und Bio-Importeuren / -Händlern aus Europa, USA und Kanada (Heuschrecke ist Gründungsmitglied). In ihrer offenen, vertrauten und lösungsorientierten Form ist diese Vernetzung einzigartig. Die Früchte dieser Zusammenarbeit sollen neben Verbesserungen für die einzelnen Projekte ebenfalls eine anschauliche und transparente Kommunikation zu EndverbraucherInnen sein.
    Was beschäftigt unsere Kleinbauernpartner 2014/2015 - Sorgen und Nöte, Erfolge, Ziele - hier im Bericht:

    Opens external link in new windowhttp://www.heuschrecke.com/blog/blog-post/2015/04/01/9-trust-organic-small-farmers-konferenz.htm

     


       

       

      • Info: Über die neue Stoffliste des Bundes und der Bundesländer, Kategorie "Pflanzen und Pflanzenteile"

         

      Opens external link in new windowNeue Einstufung von traditionellen Pflanzen - viele jetzt endlich wieder als Lebensmittel zugelassen

       


        

      •  Reiseberichte

      ... wir besuchten im Sommer Bio-Kleinbauernprojekte in Simbabwe, Nepal und Darjeeling:

       

      Opens external link in new windowVerrückte Weltreise (1): Darjeeling
      Opens external link in new windowVerrückte Wweltreise (2): Nepal (mit Pramitas Himalayan Cold Tea - Rezept)
      Opens external link in new windowVerrückte Weltreise (3): Zukunft

        


       

      • Trocknungsverfahren Kräuter und Gewürze


      Info: Mit dem Vegan- und Rohkosttrend interessieren sich VerbraucherInnen auch dafür, wie Gewürze und Kräuter getrocknet werden - ob diese als Rohkost gelten können. Hier unsere differenzierte Betrachtung:

      Opens external link in new window Trocknungsverfahren für Kräuter und Gewürze

       


        

       

      • Info: Pyrrolizidine in Kräutertee , BfR Studie, verschiedene Medien

      Opens external link in new windowPyrrolizidine und Kamillentee erneut in den Medien, WISO-Sendung 04/2014
      Opens external link in new windowPyrrolizidine in Kräutern / BfR-Studie 7/2013

       


       

       

       

      Produkt-Neuheiten

      2017

       

      Demeter - Anzeigenmotive 2017Jahresanzeige 2017 "Demeter"

       

      Seit August 2016 haben wir einen Demeter-Vertrag, sodass wir unsere Demeter-Gewürze und –Kräuter nun explizit ausloben und kennzeichnen können.
      Warum machen wir das ? Warum jetzt? Eine zusätzliche Zertifizierung ist für einen kleinen Spezialisten wie uns natürlich immer mit viel Aufwand verbunden, und wahrscheinlich wird es sich unterm Strich nicht rechnen. Was uns überzeugt hat ist die Begeisterung unserer Kleinbauernpartner in den Übersee-Ländern, die schon länger am Demeter-„Ball“ sind. Demeter- Landbau ist nun unser Anzeigenthema für 2017.

       

      Wir konnten auf mehreren Kontinenten schon begutachten, mit wieviel Liebe die Präparate hergestellt werden. Unsere Bauern empfinden – wie sie erzählen – durch die naturnahe und sinnliche Methode eine stärkere Verbindung zu ihren Vorfahren. Sie können beobachten, dass in den ganzen Klimawandel-Phänomenen die Demeter-Setzlinge stärker sind und besser überleben. Unser Freund und langjähriger Inhaber des Demeter-Kräuterhof "Het blauwe Huis" beschreibt es so: "Der biodynamische Landbau ist die schönste, kreativste und individuellste Art und Weise, wie man im eigenen Betrieb zur allgemeinen, langfristigen Entwicklung der Erde als Träger der Menschheit in Zukunft am besten beitragen kann."


      Auf der anderen Seite - viel zuwenig bekannt und beachtet - passiert Folgendes: in großen Teilen der USA, Kanada und auch bei uns in den Balkanländern weisen die Böden, Luft und Wasser bereits ein dermaßen hohes Grundrauschen an Pestiziden auf (z.B. wo Glyphosat die Bodenbearbeitung ersetzt), dass ein Bio-Anbau vorn vorneherein nicht mehr möglich ist. Und der Verbrauch Chemikalien der Agrochemie steigt weiter gegen die Vernunft. Wir, die Heuschrecke, die unzählige traditionelle Heilpflanzen aus biozertifizierter Wildsammlung im Sortiment pflegt, müssen dieses Jahr zum ersten Mal auf einige Sorten verzichten, da sie wegen der Belastung nicht mehr gesammelt werden können.

       

      Wenn man den Zukunftsforschern glauben mag, wird unsere Nahrungsmittelproduktion unter Bevölkerungswachstum und Bodenverlusten durch Klimawandel / Übernutzung in mittlerer Zukunft eine Schlacht sein zwischen gentechnischen Verfahren (CrisprCas) und urbanem Anbau unter Kunstlicht bei ressourcensparenden Wasserkreisläufen in mehrstöckigen Anbau-Gebäuden. Da ist die Demeter-Landwirtschaft ein echter Lichtblick – wir hätten gerne, dass sie sich noch etwas über die Welt verbreitet.

       

      Der biodynamische Landbau bezieht die geistige oder spirituelle Dimension der Erde mit ein - die Verbindung von Erde, Pflanzen und Tiere zum Kosmos und den anderen Planeten. Demeter-Landbau bedeutet Artenvielfalt und gesunde Kreisläufe. Dünge- und Pflanzenbehandlungsmittel werden dynamisiert (wie in der Homöopathie). UnserTeepartner in Darjeeling, Binod Mohan schreibt: "... we believe "that Biodynamic Agriculture in tea cultivation aligns to the rhythm of the Universe. This holistic farming system helps harness cosmic forces, releases them into the soil to make it vibrant and living."

       

       

       

       

      Kleine Demeter - Gewürz- und Kräuterlinie Demeter-Range der Marke Heuschrecke

       

      Wir bieten nun innerhalb unserer Marke Heuschrecke folgende Sorten in Demeter-Qualität an, davon stammen viele von unseren Bio-Kleinbauernpartner in Indien und Sri Lanka, von denen ein Teil schon lange Demeter-Anbau betreibt:

       

      • Bockshornklee, Cardamom gemahlen, Curcuma, Ingwer gemahlen, Knoblauch Granulat, Liebstöckel, Muskatblüte gemahlen, Muskatnuss ganz, Muskatnuss gemahlen, Nanaminze, Nelken ganz, Pfeffer 'Tellicherry' schwarz ganz, Pfeffer schwarz gemahlen, Pfeffer weiß ganz, Pfeffer weiß gemahlen, Schnittlauch, Schwarzkümmel, Zimt Ceylon gemahlen, Zimtstangen Ceylon, Zitronenmelisse. 

       

      Das Demeter-Sortiment wird weiter ausgebaut ...

      Impressionen: Opens external link in new windowDemeter in Übersee, mit vielen Bildern

       

       

      Hildegard von Bingen: Rose-Galgant BasenteeRose-Galgant Basentee von Heuschrecke

       

      Die weise Hl. Hildegard von Bingen (1098 - 1179) war damals der von kirchlicher Enge geprägten Welt weit voraus, und auch heute ist es spannend, sie für einen gesunden Alltag in unserer immer komplexer und anstrengender werdenden Welt neu zu entdecken. Sie sieht und beschreibt Pflanzen und ihr Zusammenwirken mit den Menschen (ebenso wie gerade oben beschrieben der Demeter-Anbau) in großen, kosmischen Zusammenhängen. Interessanterweise wird sie dafür in asiatischen Ländern hochgeschätzt. Wir setzen auch 2017 unsere kleine Linie aus heutiger Zeit nach Hildegard von Bingen komponierter Kräutertees und Gewürzmischungen fort.

       

       

      • Rose-Galgant Basentee
        Kräuterteemischung, inspiriert durch Hildegard von Bingen. Alles im Fluss – ein tiefes Wohlgefühl.
        Zutaten: Spitzwegerich, Rose (ca. 11,7%), Galgant (ca. 11,7%), Veilchen Blatt + Blüte, Salbei, Liebstöckel, Bertram, Fenchel; alle Zutaten aus kbA, wie immer
        Im Geschmack lieblich-mild und dennoch würzig, ist er ein Begleiter zum Entschlacken, Fasten, und auch angenehm als Kräutertee zwischendurch.

       

       

       

       

       

       

       

       

      2016


      Anzeigenmotive 2016. Die Bilder zeigen Gewürzpaprika aus der Region Szeged in Ungarn, Blüten von unseren Blütenbauern Terra Magnifica in Kroatien, und eine Teelandschaft des Teegartens Putharjhora in Indien.

       

       

       

       

       

      Jahresanzeige 2016 "Paradies, Reichtum. Gewürze, Kräuter, Tee."

      Wer unseren Blog in letzter Zeit verfolgt hat weiß, dass uns das Thema Opens external link in new window"Kostbarer Boden" sehr beschäftigt hat (in diesem Beitrag geht es um die Bedrohung der verfügbaren Agrarfläche, die jedes Jahr schrumpft - Gründe sind z.B. Klimawandel, Gift-Belastungen durch Agroindustrie, Versiegelung etc. - kurz darum, wie kostbar fruchtbares Land für uns ist.)


      Die Erde bringt unzählige atemberaubende Blüten, herrlich schmeckende Gewürze und sehr aromatische Kräuter hervor.
      Nachdem wir uns in letzter Zeit auch mit Hildegard von Bingen auseinandersetzten, dauerte es nicht sehr lange, bis wir uns auf ein Thema für die diesjährige Anzeige einigen konnten:


      "In der Grünkraft der Blumen und Kräuter, und in den Düften der Gewürze liegt der Ort der Freude, das Paradies."


      Das Zitat (frei übersetzt) stammt aus einer ihrer Visionen und passt perfekt zur Heuschrecke.
      (Hintergrund: In dieser Vision Hildegards geht es um die Vertreibung aus dem Paradies. Damit die Menschheit das Paradies nicht völlig verhunzt, hat Gott es laut dieser Vision versteckt, und zwar in den Pflanzen. Eigentlich ein wunderschönes Gefühl, dass das Paradies um uns ist - man kann es in einer schönen, berührenden Landschaft leicht nachempfinden.)


      Wer uns kennt, der weiß, dass wir nicht nur fünf Standardprodukte anbieten, sondern versuchen, die immense Vielfalt an Gewürzen und Tees, die unser Boden gedeihen lässt, zeigen zu können. Dabei geht es uns einerseits um das Vergnügen, das die vielen verschiedenen Aromen und die Ästhetik der Pflanzen auslösen können, aber auch um den Schutz der Artenvielfalt, denn mit jeder Pflanze, die verschwindet, verschwindet nach Hildegard von Bingen auch ein Stück vom Paradies.

      Unsere Neuprodukte des Jahres 2016 werden daher zum Teil aus weniger bekannten Gewürzen und Tees bestehen, aber auch einige von Hildegard von Bingen inspirierte Rezepturen beinhalten.

      Unsere Anzeige wird auch dieses Jahr regelmäßig in Schrot & Korn, EVE und Bioboom geschaltet.

       

       

       

       

       


      Sanddorn-Curry bio von Heuschrecke



      Neuprodukte 2016


      • Sanddorn-Curry gemahlen, kbA
        Die Idee: Unsere Kunden wünschten sich mal ein fruchtiges Curry. Wir selber wollten schon immer ein Curry mit echtem Curryblatt in unserem Sortiment sehen. Dazu bietet sich der Sanddorn an, da er einerseits ein ähnliches, mit dem herben Curryblatt harmonisierendes Geschmackbild hat und andererseits die gewünschte fruchtig-säuerliche Note mit sich bringt, die diesem Curry seine Einzigartigkeit verleiht. Abgerundet wird der Geschmack mit den feinen Noten von Zimt und Nelke, welche dem Curry eine leicht-afrikanische Geschmacksnuance geben. Würziger Lorbeer sowie Koriander, der eigentlich in keinem Curry fehlen sollte, vollenden das Rezept. Sanddorn-Curry kommt komplett ohne Schärfe aus.

        Zutaten: Sanddorntrester, Curryblatt gemahlen, Zimt, Lorbeer, Koriander, Curcuma, Nelke.

        Verwendung:  passt hervorragend zu allen Kohlsorten. Gerade in hellen Soßen harmoniert es perfekt mit dem typischen Kohlgeschmack und bietet so eine tolle Möglichkeit, in den Herbst und Wintermonaten Kohl noch mal anders zu erleben. Ebenfalls zu allen möglichen (vegetarischen) Hülsenfrüchte-Eintöpfen, zu dunklen Fleischeintöpfen und zu exotischen Tomatengerichten. Oder als Ersatz für andere Currys, um den Gerichten einen leicht abweichenden Geschmack zu verleihen.

       

       

       

       

       

       


      Mate con Palo, kbA ArgentinienCardamom schwarz, kbA Nepal

      • Schwarzer Cardamom, ganz, kbA
        Nepal-Cardamom, Frucht des Amomum subulatum, größer als sein grüner Verwandter. Seinen rauchigen Geschmack verdankt er der traditionellen Trocknung über offenem Feuer.
        Geschmack: Herb, erdig, rauchig, leicht kampferartig.
        Anwendung: Für ein volleres Aroma in Gemüse-Eintöpfen, Bestandteil der indischen Küche, verstärkt den deftigen, würzigen Geschmack der Speise, ohne selbst zu stark zu dominieren. 2-3 Kapseln mitkochen (evtl. vorher anstossen).
        Herkunft: Kanchanjangha Tea Estate, Nepal, Naasa-zertifiziert

       

       

       

      • Yerba Mate con Palo (Mate grün mit Holz). kbA
        Herkunft: Argentinien, Provinz Misiones, Guarani Indios.
        Mate Tee aus Blättern mit Stängeln des Mate Strauchs (Ilex paraguariensis) Die Mischung aus Blättern und Stängeln sorgt für ein weichwürziges, volles Aroma (wirkt milder als der in Europa bekanntere, gesiebte Blatt-Mate) und wird traditionell so getrunken – dauerziehend in Kalebassen mit Bombillas. Für den westlichen Gaumen auch wie Grüntee zubereiten. Hohe Qualität durch längere Reifezeit.

       

      Vom Glück des Herzens. Kräuterteemischung und Dessertgewürz nach Vorbild Hildegard von Bingens

       

      Wir interpretieren Hildegard von Bingen neu.
      Warum? Sie wirkte in einer Zeit, wo Lebensmittel und Heilmittel noch nicht strikt getrennt waren wie heute, sondern zum großen Teil idealerweise deckungsgleich.
      Ihre Liebe zu den Pflanzen (auch unser Anzeigenthema 2016) ist ein Gegengewicht zur Selbstbedienungsmentalität der Agroindustrie mit allen Folgen der Umweltverseuchung (die im menschlichen Körper längst angekommen ist – siehe Glyphosat) und Artensterben. Und: Sie hat etwas zum Thema Superfood zu sagen – unter ihren Empfehlungen sind wertvolle Schätze für ein gesundes Leben.  Mehr zum Thema Hildegard von Bingen heute - hier in unserem Opens external link in new windowBlogbeitrag Vom Glück des Herzens.
      Mit unserer Dessert-Gewürzmischung und unserer frischen Kräuterteemischung, die beide „Vom Glück des Herzens“ heißen, haben wir uns selber einen Wunsch erfüllt. Wir haben ja die ganzen Pflanzenschätze durch unsere intensive Arbeit mit dem Wildsammlungsprojekt Terra Magnifica in Kroatien auf Lager. Wir wollen die Schätze auf einfache und leckere Weise verfügbar machen für eine vielfältige, gesunde Ernährung.


      Kräuterteemischung Vom Glück des Herzens, nach Vorbild Hildegard von BingenDessert-Gewürzmischung Vom Glück des Herzens, nach Vorbild Hildegard von Bingen

      • Gewürz - Vom Glück des Herzens, kbA, Dessertgewürz
        Durch Hildegard von Bingen inspirierte Gewürzmischung, für Glückseligkeit und ein frohes Herz.
        Zutaten: Galgant, Zimt, Bockshornklee, Rose, Fenchel, Storchenschnabel, Königskerze, Wacholder
        Anwendung:  Besonders für morgendliche Breigerichte, Desserts, Gebäck.
        Tipp: als Kaffeegewürz, oder Basis für heiße Gewürzmilch.
        Geschmack: Lieblich-würzig, sehr schmeichelnd






      • Vom Glück des Herzens - Kräutertee, kbA
        Kräuterteemischung inspiriert durch Hildegard von Bingen. Ein gut gelauntes Herz mit Freude und Energie für unsere heutige Zeit.
        Zutaten: Melisse, Wasserminze, Rose, Galgant, Königskerze, Bohnenkraut, Zimt, Schlüsselblume, Zitwer, Enzian (0,6%)
        Geschmack: Frisch spritzig und doch mild, mit einer winzigen Bitternote fürs Herz. (Wenn 2 Enzianstückchen in die Kanne gelangen, kann diese Kanne etwas bitterer ausfallen – kann gut mit (Soja-)Milch abgerundet werden.)

       

       

       

       

       

       

       



                Warum eigentlich Heuschrecke Produkte?  Opens external link in new window10 Gute Gründe dafür!

      Fairbiotea

      Das Fairbiotea-Logo

       

      Fairbiotea  ist ein zertifiziertes Qualitätsmanagement-System unseres langjährigen Teeimporteurs, entstanden wegen der unsicheren Situation in China bezüglich Bio-Qualität und sozialer Lage der Teebauern.

      Mittel sind Schulungen der Bauern, intensive Begleitung bei Prozessentwicklung und Analytik, Abnahme- und faire-Preis-Garantie - ohne die Almosen-Rückvergütungssystem kommerzieller Fair-Organisationen -, konkrete Verbesserung der Situation der Teebauern durch Zuteilung von Gärten und Kühen, faires Lohnsystem, Verbesserung der Ökologie (Nährstoffkreisläufe). Vier Teegärten, von denen der Hauptteil unserer China-Tees auch stammt, sind bisher Teil des Fairbiotea-Systems.

      Die Überwachung und Begleitung der Maßnahmen ist sehr aufwendig (und teuer, wir zahlen entsprechend einen Aufpreis an den Koordinator), und es gibt eine ständige Auseinandersetzung der Kulturen: was ist machtbar, was wird nicht akzeptiert, wie macht man es besser.
      Beispiele: Heuschrecke-Bio-Grüntee mit Fairbiotea-Logo
      Berichte, die auch ethno-soziologisch sehr interessant sind (es wird nicht beschönigt oder glattgeschrieben) werden auf der Website Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.Fairbiotea.de veröffentlicht. Auf dem Logo-Aufkleber unserer Teetüten wird auf die Website hingewiesen.

      Zur Zeit tragen im Heuschrecke-Sortiment ca. 20 Sorten reine und aromatisierte China-Grün- und Weiße Tees das Fairbiotea-Logo.

      Aktuell (2017) sind zwei Teefarmen im Fairbiotea-System: die Qingshan-Farm in Hunan, wo wir seit langem schon Tee beziehen, und die Teefarm Donghzai in Yunnan, die wundervolle Spezialitäten nach alter chinesischer Kunst herstellen. Davon finden sich auch einige in unserem Programm.

      Hier die Farmportraits auf der

      Opens external link in new windowhttp://www.Fairbiotea.de/Land/Provinz/Hunan/qingshang.html

      Opens external link in new windowhttp://www.fairbiotea.de/fairbiotea/tee-farmen/china/provinz-yunnan/wuliang-heart-high-mountain-teegarten-projekt/dongzhai-farm.html