Ricette di Roberto

Rezepte zu unserem  Arrabbiata- und Bruschetta-Gewürz da Roberto


Wenn die Tomatensaison wieder beginnt:  Arrabbiata und Bruschetta
Wie entsteht eine neue Gewürzmischung? In diesem Fall wünschten sich Verarbeiterkunden ein Arrabbiata- und Bruschetta-Gewürz von uns. Wir haben dann mit dem italienischen Teil unserer Familie konspiriert, und Schwager Roberto Segalla, Koch und Eishersteller, hat uns seine speziellen Tricks beim Zubereiten dieser Gerichte verraten. Daraus sind folgende Mischungen enstanden (lt. dt. Lebensmittelbuch Gewürzzubereitungen wegen des Salzanteils <5%):

Arrabbiata da Roberto, für scharfe Tomatensaucen z.B. zur Pasta, Reis, Kichererbsen. Ideale Tomatengewürzmischung scharf.  Zutaten: Rosmarin, Thymian, Cayenne, Liebstöckel, Oregano, Basilikum, Zwiebel, Knoblauch, Tomate, Meersalz#, Kreuzkümmel.

Bruschetta da Roberto,  eine milde Mischung zur Bruschetta-Bereitung mit gewürfelten Tomaten, für Tomate-Mozarella, Salate, Kräuterbutter, selbstgemachtes Pesto. Ideale Tomatengewürzmischung mild. Zutaten: Basilikum, Bockshornklee, Curcuma, Thymian, Oregano, Tomate, Meersalz#, Knoblauch, Zwiebel, Cayenne.




Arrabbiata- und Bruschetta-Gewürz und Roberto, der Koch
Roberto Segalla ist begnadeter Eismann und Koch, unser Schwager, Italiener, Familienvater.
In seinem Eiscafé und Bistro gibt es neben Eis und leckerem Wein solche kleinen Gerichte zu essen. Sie sind alle einfach zuzubereiten, haben aber einen besonderen Pfiff durch Robertos Tricks.

Alle Zutaten sind in Bio-Qualität in Ihrem Naturkostladen erhältlich!




1) Rucola-Basilikum Pesto mit marinierten Tomatenwürfeln


zu Pasta oder Bruschetta mit frischen marinierten Tomatenwürfel , für ca. 4 Pers.

Zutaten für das Pesto:
100g Rucola
100g Basilikum (ca. 2 Töpfe)
 30g Pinienkerne
 20g Parmesan gerieben
 10g (2-3 TL). Arrabbiata da Roberto - Gewürzmischung
ca.8 EL Olivenöl und ein wenig Aceto Balsamico nach Geschmack
eine kleine Prise Salz

Alle Zutaten in den Mixer geben.
Pinienkerne rösten und zum Schluss dazugeben.



Zutaten für marinierte Tomatenwürfel:
200g frische, zimmerwarme Tomaten ( etwa 5 Stck. )
   5 EL  Olivenöl
   2 EL Aceto Balsamico
10g (2-3 TL) Bruschetta da Roberto - Gewürzmischung
etwas Salz

Tomaten fein würfeln und in einem Küchensieb den Saft abtropfen lassen.
Dann die Tomatenwürfel in eine Schüssel füllen,
mit Olivenöl und  Aceto Balsamico  vermengen.
Bruschettagewürz zugeben, sowie nach Geschmack etwas Salz,
umrühren und eine Std. ziehen lassen.


1a) Rucola-Basilikum-Pesto: zu Pasta


500g Penne Rigate (oder andere Nudeln) al dente kochen, abschütten.
Die fertigen Nudeln im Topf mit dem Pesto verrühren.
Auf Teller verteilen und die frischen, marinierten Tomatenwürfel oben drüber streuen.
Farblich ein Gedicht – die frisch-grünen Nudeln mit dem saftigen Rot der Tomaten ...


1b) Rucola-Basilikum-Pesto: zu Bruschetta


Ciabatta-Brot in Scheiben schneiden und toasten oder rösten.
Mit Rucola-Basilikum-Pesto bestreichen, und die marinierten Tomatenwürfel einfach drüberstreuen.


Tipp: für mehr Varianten können die Bruschette unterschiedlich dekoriert werden mit:
- Frischen Basilikumblättchen
- Sardellen
- Frisch gehackte Zwiebeln
- KnoblauchliebhaberInnen reiben die gerösteten Brote vorher mit einer Knoblauchzehe ein.





2) Olivenpesto

für ca. 6 Personen

Zutaten
200g geschälte grüne Oliven
100g frischer Basilikum
 20g Parmesan
 15g (3-4 TL) Bruschetta da Roberto
 3 - 4    Walnüsse
 10 EL Olivenöl

Alle Zutaten in den Mixer geben.
Mit 10 Esslöffel Olivenoel auffüllen und mixen.
Das Olivenpesto kann frisch aufs Brot gestrichen werden,
oder in einer kleinen Pfanne kurz erhitzen und warm auf's Brot auftragen.




3) Tomaten–Sugo di Roberto, für Pasta oder Bruschetta


Zu verwenden auf gerösteten Brotscheiben (Bruschetta)
Zu jeglicher Pasta
Zu hellem Fleisch
(Menge reicht insgesamt für ca. 6 Personen, für Bruschetta braucht man etwas weniger. Tipp: die Soße hält sich ca. 6 Tage im Kühlschrank)


Zutaten :
250g Gemüsezwiebeln
1-2 rote Paprika
40g Olivenoel
---  Diese Zutaten im Topf bereits anbraten ---

ca. 800g geschälte Tomaten in der Dose / im Glas (z.B. von Naturata im 660g-Glas, oder Tomatenwürfel 400g-Dose von Bioladen)
800g frische Tomaten, zimmerwarm
100g frischer Basilikum (ca. 2 Töpfe)
200 ml Rotwein
15g (3-4 TL) Bruschetta da Roberto – Gewürzmischung
10g Gemüsebrühe
evtl. Salz nach Geschmack


Die frischen Tomaten würfeln und im Küchensieb abtropfen lassen.
Zu den bereits angebratenen Gemüsezwiebeln und Paprika die ca. 800g-Dosentomaten, Rotwein, Brühe und Bruschettagewürz, sowie die Hälfte der frischen, gewürfelten Tomaten hinzugeben.
Gut eine Std. auf kleiner Flamme leicht kochen ( reduzieren ) bei offenem Deckel.
Ganz zum Schluss den Rest der frischen, gewürfelten Tomaten dazugeben. Nur unterheben, nicht mehr kochen!
Danach ebenso den Basilikum in die heiße Soße dazugeben, nur unterheben.
Evtl. ein paar Basilikumblätter zum Dekorieren aufheben.

Zu Nudeln servieren.
Oder auf Bruschetta: Ciabatta in Scheiben schneiden,
toasten oder im Ofen rösten,
Sugo (Soße) drauf,
Fertig!




4) Torta di Zucchini aus Ligurien ( unsere Heimat )


Für den Teig brauchst Du:

500g Mehl
4 El Olivenoel
Salz
¼ l kaltes Wasser

Für die Füllung:

ca. 1kg Zucchini
2 Zwiebeln, große, sonst lieber 3 kleine
200g Frisch geriebener Parmesan
60g Butter
5 El Olivenoel
20g (5 TL) Arrabbiata da Roberto Gewürzmischung
3 El Semmelbrösel, Salz


Teig:
Zutaten verkneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Zugedeckt ruhen lassen.


Füllung:
Zucchini waschen ( ist ja normal) und klein hacken hacken hacken ....
Zwiebeln fein+klein  hacken .......
3 El Olivenoel erhitzen, Zwiebeln anbraten. Zucchini dazugeben und leicht anbraten.
Die Butter zerlassen, 2 El Semmelbrösel anrösten. 200g Parmesan ( frisch)
und die Butterbrösel zu den Zucchini geben.
Olivenoel, Arrabbiata – Gewürz, Salz zufügen, alles gründlich mischen und abschmecken.

Backofen auf 200° vorheizen. Runde Form gut Ölen

Teig halbieren und zwei dünne Kreise rollen, mit einer davon die Form auskleiden. 1 El Brösel auftragen und Füllung auftragen ca. 2cm dick.
Mit der zweiten Teigplatten abdecken, Rand festdrücken. Sollte was übrig bleiben (Teig), eine dünne Rolle formen um den Rand legen.

Oberfläche mit Öl bestreichen, mit einer Gabel einige Löcher einstechen.

In den Backofen schieben und ca. 55-60 min backen

Bitte lauwarm servieren.     
 

     


                   

Alle Zutaten unserer Gewürzmischungen stammen aus kontrolliert biologischem Anbau.

(Unsere komplette Zutatenliste erreichen Sie hier.)


Bezugsquellen: in Ihrem Naturkostladen oder siehe unter Öffnet internen Link im aktuellen FensterLinks