Fairbiotea

 

Das Fairbiotea-Logo

Fairbiotea  ist ein zertifiziertes Qualitätsmanagement-System unseres langjährigen Teeimporteurs, entstanden wegen der unsicheren Situation in China bezüglich Bio-Qualität und sozialer Lage der Teebauern.

Mittel sind Schulungen der Bauern, intensive Begleitung bei Prozessentwicklung und Analytik, Abnahme- und faire-Preis-Garantie – ohne die Almosen-Rückvergütungssystem kommerzieller Fair-Organisationen -, konkrete Verbesserung der Situation der Teebauern durch Zuteilung von Gärten und Kühen, faires Lohnsystem, Verbesserung der Ökologie (Nährstoffkreisläufe). Vier Teegärten, von denen der Hauptteil unserer China-Tees auch stammt, sind bisher Teil des Fairbiotea-Systems.

Die Überwachung und Begleitung der Maßnahmen ist sehr aufwendig (und teuer, wir zahlen entsprechend einen Aufpreis an den Koordinator), und es gibt eine ständige Auseinandersetzung der Kulturen: was ist machtbar, was wird nicht akzeptiert, wie macht man es besser.
Beispiele: Heuschrecke-Bio-Grüntee mit Fairbiotea-Logo
Berichte, die auch ethno-soziologisch sehr interessant sind (es wird nicht beschönigt oder glattgeschrieben) werden auf der Website www.Fairbiotea.de veröffentlicht. Auf dem Logo-Aufkleber unserer Teetüten wird auf die Website hingewiesen.

Zur Zeit tragen im Heuschrecke-Sortiment ca. 20 Sorten reine und aromatisierte China-Grün- und Weiße Tees das Fairbiotea-Logo.

Aktuell (2017) sind zwei Teefarmen im Fairbiotea-System: die Qingshan-Farm in Hunan, wo wir seit langem schon Tee beziehen, und die Teefarm Donghzai in Yunnan, die wundervolle Spezialitäten nach alter chinesischer Kunst herstellen. Davon finden sich auch einige in unserem Programm.

 

Hier die Farmportraits:

http://www.Fairbiotea.de/Land/Provinz/Hunan/qingshang.html

http://www.fairbiotea.de/fairbiotea/tee-farmen/china/provinz-yunnan/wuliang-heart-high-mountain-teegarten-projekt/dongzhai-farm.html