Blog-Text-Suche

Meist gelesene Posts

Trocknungsverfahren für Kräuter und Gewürze
95975 mal gesehen   21.03.2014
Heiliger des Monats März: Oscar Romero
94568 mal gesehen   24.03.2014
Verschwörungstheorien
75337 mal gesehen   19.05.2010
Blogst Du hier!
75190 mal gesehen   21.10.2009

Archiv

Abonnieren für RSS-Reader

RSS 0.91Nachrichten
RSS 2.0Nachrichten

Superfood und Ökotest

Test Superfoods in der Zeitschrift ÖKOTEST 04/2016

Moringa-Baum, hier in Simbabwer


Superfood und Ökotest:  In der Ausgabe 04/16 testet ÖKOTEST sogenannte Superfoods wie Moringa, Rohkakao, Gojibeeren u.a. auf Pestizide, die Umweltgifte PAK (aus Trocknung / Verbrennungsprozessen) und MOSH/MOAH (aus Erdölprodukten), sowie die Mikrobiologie.




Das Ergebnis ist erschreckend: von 21 Produkten sind 17 mangelhaft und ungenügend, auch bio kommt schlecht weg. Sehr böse lässt sich ÖKOTEST über die überzogene Werbung aus für die völlig überflüssigen Superfoods – wie es findet. Normale Nahrung reiche schließlich (meinen die damit Currywurst- und BBQ-Burger aus der Mikrowelle wie in der danebenstehenden Werbung?).




Deutlich wird der Wahnsinn unserer momentanen Welt: von 21 Lebensmitteln würden 16 aus dem Verkehr gezogen und vernichtet werden müssen, würde allein die deutsche MOSH/MOAH-Höchstmengen-VO veröffentlicht, die wahrscheinlich deshalb noch in der Schublade liegt. MOSH/MOAH kann man erst seit ca. 5 Jahren gut analysieren, und dachte bisher, die Belastung stammt aus der Verpackung. Doch es zeigt sich, dass es weitere Eintragswege gibt, die noch nicht alle bekannt sind – wahrscheinlich auch Feinstaub/Abgase und Bodenbelastung.
Baobab bio, aus Simbabwe, auch ein Superfood.



Leider richtet sich die Kritik und Empörung nicht gegen die Auto-, Farb-, Düngemittel-, oder chemische Industrie etc., sondern gegen die Bauern und Lebensmittelhersteller. Auch die Gesetzgebung verteuert durch neuen Bürokratie- und Kontrollaufwand lieber die Lebensmittel anstatt den Hebel bei der Umweltverschmutzung anzusetzen.




Wie machen wir es: Wir selber haben auch schon etliche Tonnen im Container gehabt, die wir zurückgeben mussten – eine leidvolle Erfahrung, da unsere Bauernpartner in den meisten Fällen korrekt bio angebaut haben. Wir analysieren vor Wareneingang alle gefährdeten Produkten, i.d.R. alle Überseeprodukte lückenlos, und EU/deutsche Produkte nach Screening. Für unser Moringa sind Pestizid- und Mibio-Analyse ok, deshalb „raw“. Doch die besonders nährstoffreichen Superfoods sind anfällig für Keime, eben, weil sie so nährstoffreich sind. Evtl. muss dann wirklich mal entkeimt werden.




Zur Ökotest-Superfood-Kritik: zu einer vollwertigen Ernährung gehören schon immer auch die kleinen, gehaltvollen Nahrungsmittel mit den sekundären Pflanzenstoffen als vitale Reizstoffe. Einerseits ist es richtig, über den Tellerrand zu gucken und die Schätze der Übersee-Länder kennenzulernen – denn die Bauern brauchen natürlich Cash Crops. Aber andererseits verteuern wir in deren Ländern diese wertvollen Lebensmittel, wenn wir sie maßlos hypen.

 


 

Ursula Stübner, Heinz Gasper


Tags: superfood, moringa, bio-kräuter, ökotest
Anzahl Aufrufe: 1435
  •  
  • 0 Kommentar(e)
  •  

Mein Kommentar

Bitte obigen Code eintragen

Benachrichtige mich, wenn jemand einen Kommentar zu dieser Nachricht schreibt.



Ihr Kommentar wird in der Regel am nächsten Arbeitstag freigeschaltet.

Spams, Links, rechtswidrige und anonyme Kommentare können nicht berücksichtigt werden.


Zurück