Blog-Text-Suche

Meist gelesene Posts

Trocknungsverfahren für Kräuter und Gewürze
95985 mal gesehen   21.03.2014
Heiliger des Monats März: Oscar Romero
94571 mal gesehen   24.03.2014
Verschwörungstheorien
75359 mal gesehen   19.05.2010
Blogst Du hier!
75213 mal gesehen   21.10.2009

Archiv

Abonnieren für RSS-Reader

RSS 0.91Nachrichten
RSS 2.0Nachrichten
Gastbeitrag
07.11.2014
17:00

Ohrenkuss: Schluss mit Lustig

Über das Lachen. Das ist hinterm Hals: rund, richtig doll ...

 Ohrenkuss-Magazin Oktober 2014 Schluss mit Lustig

Ohrenkuss ...da rein, da raus - das Magazin, gemacht von Menschen mit Down-Syndrom, unter der Leitung von Herausgeberin Dr. Katja de Bragança. Ein einzigartiges und vielfach prämiertes Projekt der downtown - Werkstatt für Kultur und Wissenschaft gGmbH. Die Ohrenkuss-AutorInnen bloggen regelmäßig bei uns zu aktuellen Themen.

Diesmal stellen wir das neue Ohrenkuss-Magazin: "Schluss mit Lustig" vor, ein Wörterbuch von A-Z des Lachens. Die folgenden Ausschnitte sind nur ein kleiner Teil - die Ohrenkuss-AutorInnen haben sich von allen Seiten mit dem Thema beschäftigt: ernst, übermütig, weise, poetisch, wissenschaftlich.

Redaktionsassistentin Anne Leichtfuss erzählt uns etwas aus dem Produktionsprozess des Magazins: "Ok, und noch ein bisschen was zum Workshop: Geleitet haben ihn Paul Roberts und Maria de Bragança Roberts, stattgefunden hat er in Bonn in der Ermekeil-Kaserne. Und was soll ich sagen - es war lustig! Es musste z.B. versucht werden, sich auf einen Stuhl zu setzen, dabei zu singen und einen darauf liegenden Luftballon zum Platzen zu bringen. Dann gab es schwierige Herausforderungen: Witzige Geschichten erzählt zu kriegen und keinesfalls zu lachen. Und es gab Boybands, deren Performances ausschließlich als Pantomime dargeboten wurden. Aber vielleicht kann ich Dir noch eine kleine Anekdote erzählen zur Ohrenkuss Witze-Jury. Für dieses Heft konnten die Ohrenkuss-Leserinnen und Leser Witze auf einer Postkarte einsenden. Das wurde auch rege wahrgenommen. Dann hatten wir einen begnadeten Witze-Erzähler in der Redaktion, Kalle Braune. Er hat - auswendig (!!) - alle Witze erzählt. Die Autorinnen und Autoren waren ausgestattet mit farbigen Plastik-Bällen. Wir hatten zwei Eimer, einen mit einem grinsenden Smiley für lustig, und einen mit einem unlustigen Smiley. Es hat großen Spaß gemacht und endete in nicht enden wollender Heiterkeit. Es gab einen Gewinner-Witz, der von absolut allen witzig gefunden wurde - und der ist natürlich im Heft. Und ein Witz wurde ganze 4x eingesendet - auch der ist im Heft."

Wir wissen, dass die Ohrenkuss-Redaktion ihre Themen immer sehr intensiv bearbeitet. Wie lange braucht eine Ausgabe - ein halbes Jahr?

Anne: "Und ja, wir haben etwa ein halbes Jahr lang an der Ausgabe gearbeitet, allerdings nicht am Stück, da wir schon vor dem letzten Heft, Insel, damit begonnen haben und zwischenzeitlich unterbrochen haben.!

Neugierig? - Schnell das Heft bestellen ... im Opens external link in new windowOhrenkuss-Kiosk

 

 

 

 

Auslachen


Nora Fiedler (selbst am Computer geschrieben):

Ich lache keinen aus ich behalte das für mich das macht keine menschenselle so was und da rüber will ich nicht erselen (erzählen) weihel nicht will ich hate das erlebt das fült sich echt bescisen an.



Bär


Achim Priester, handgeschrieben

Bär und Sternenbild
Ein großer Bär ist sehr erschreckt,
als er das Sternbild des großen Bären entdeckt,
denn jetzt glaubt er,
dass er nun da oben wär.


Ohrenkuss-Redaktion bei der Arbeit an Schluss mit Lustig

Clown


Martin Weser (handgeschrieben):

Im Zirkus, wenn ich den Clown sehe, dann lache ich in vollem Herzen.
Die Sonne bringt mich zum Lachen, wenn die strahlt.



Dame


Achim Reinhardt, handgeschrieben

Wenn ich keine Dame habe bin ich nicht lustig. Wenn mich jemand anlächelt, lächele ich zurück, wenn es eine Dame ist. Dann bin ich froh und glücklich.



Dinner for one


Martin Weser, handgeschrieben

Humor hat man schon mal das man besofen ist der Man schenkt in jedes Glas ein und ihrere Frau Sekt ein, der Man stolpert über den Teppich hinweg. Die Leute lachen voll begeisterung dabei. Immer wieder macht er die Gläser voll.



Enttäuschungen


Daniel Rauers, diktiert

Was ich nicht so lustig finde, sind ganz viele Enttäuschungen. Was ich nicht so lustig finde, dann fühle ich mich so hilflos. Wenn man nicht so lustig sind, dann fühle ich mich unglücklich oder wenn ich traurig bin.



Frauen


Johanna von Schönfeld (diktiert):

Frauen-Gespräch, die witzig sind. Frauen. Liebe, menschliche Gesellschaft. Lebensfreude weltweit, könnte singen und die Erdkugel betanzen.
Ich kann lachen über Frauen-Gespräche, die lustig sind. Bin ich auch ein Weib.
Weil das Leben live ist. Da sind die Gefühle gemischt.



Fröhlich


Aladdin Detlefsen, diktiert

Humor, die Name hab ich gehört, im Fernseher.  Humor ist irgendwas hat mit Sex zu tun, hab ich gehört.
Ich lache gerne, manchmal bin ich auch wütend.  Das ist so, hat was mit meiner Behinderung zu tun. Und manchmal bin ich auch ganz ganz glücklich.
Bei Abschied bin ich anders.
Wie kann ich leben mit Lachen und ohne Lachen.Ohrenkuss-Autorin Dorothee Reumann
Wenn Ohrenkuss-Team Witze erzählt, dann lache ich mit.
Und wenn ich streite, denn ist für mich gar nicht gut. Aber ist geil.
Wenn Leute Scherze macht und Blödsinn macht, dann lache ich mit.
Ich bin fröhlichste Mensch, aber manchmal brauch ich Abwechslung.
Wenn man stirbt, hat man nix mehr zu lachen. Und Spaß machen, mit Freund und Freundin. Mach ich immer Scherze, ja.



Grimassen


Johanna von Schönfeld (diktiert):

Grimassen sind ja eher Augenblicke. Die können meistens auch witzig sein, worüber ich meistens immer lachen muss.



Grinsen


Daniel Rauers, diktiert

Wenn es anfühlt wenn ich grinse. Wenn ich grinse anfühlt, wenn man alle tot grinst. Wenn die alle grinsen, dann grins ich auch noch. Grinsen macht auch Spaß. Grinsen ist irgendwie regelmäßig. Oder wenn ich Spaß mache, wenn man grinst. Wenn man grinst, wenn ich meine Bruder grinse, dann grins ich selber mit an. Grinsen ist, wenn ich meine Familie grinse, dann grinst der mich an. Wenn ich zurück grinse.



Humor


Teresa Knopp (selbst am Computer geschrieben):

Humor, was ist das überhaupt?  Ich finde es schwer es zu beantworten, weil ich das Wort nicht so kenne. Wörtlich übersetzt heißt Humor Feuchtigkeit, das Nass und Flüssigkeit. Dann frage ich mich bitteschön, warum  hat das nicht alles mit Lachen zu tun? Wir heute  verstehen darunter, Lachen, lächeln und Auslachen. Wenn ich lächele, dann bin ich froh  und überglücklich, dass ich lebe und einen tieferen glaube an Gott, den Schöpfer habe. Durch Jesus Christus bin ich geboren. Ihr wisst ja was Trauer ist. Humor ist der Gegensatz zu Trauer. Ich wurde in meiner Schule sehr soft ausgelacht. War nicht schön für mich. Wenn Humor nicht da wäre, dann gäbe es in den Zirkussen der Welt keine Clowns, sonst herrscht die ganze Trauer über der Welt. Echte Freunde können Witze und Sprüche kloppen. Sie müssten Humor verstehen können. Manchmal singe ich unter der Dusche, wenn ich froh bin. Ich habe einen Freund, der immer mich zum Lachen bringt.



Inklusion


Dominic Edler, selbst auf dem Computer geschrieben

Im einer WG im Stuttgart/Göppingen wir Lachen ganz kämme mietender wir sind wir sind eine Lustige WG das nenne ich Inklusion



Kissenschlacht


Verena Elisabeth Turin (handgeschrieben und dann selber auf dem Computer abgeschrieben):

Humor ist etwas lustiges. Humor ist auch für mich fasching. Dabei kann man sehr viel lachen. Überhaupt wenn ich mit meinen freund lachend einen Kissenschlacht mache. Lachend gitzeln wir uns auch, während er mich allgemein küßt.



Komisch


Nora Fiedler, handgeschriebenOhrenkuss-Autorin Marley Thelen

Komisch
Armor
Witzig
Ein neuhes gefül
Ein liebes wort, ein Kossenwort [Kosewort]
Neugirrich - butiwol [beautiful]
Tagtfol
wie eine leere in mir, wenn man Humor einfach weglässt
lustig
komisch, witzige Treumme
witzig, Gedichte
lachen, Verse
grippeln, verrückt sein
Witze, ausgelasen
Spüche, deuchander [durcheinander]



Lachen


Dorothee Reumann (diktiert):

Das ist gesund und ist witzig. Das ist rund, dick, dünn, schmal, Viereck, Dreieck. Humor und rote Backen. Das ist hinterm Hals: rund, richtig doll oder nicht doll. Das ist am Kopf, an den zwei Backen, am Hals, an den Ohren. Mit dem Mund! Und dann richtig doll. Humor heißt innen drinnen im Körper Gefühl ist - und dann raus.
Geräusche ist wie Tischklappern oder Tasse und Löffel oder Messerschneiden. Manche lachen Katze oder Schwein. Farbe: rot, blau, grün, gelb, orange und pink.
Herzklopfen wild und diesen Körper. Mitmachen ist gesund und schön abnehmen. Und diesen Mensch in dieser Runde angefangen lachen und dann alle zusammen. Und dann fängt an alle lachen. (Die Männer lacht angefangen und die Frauen lacht mit.) Und danach fühlt es so schön an. Und Herz klopft wild. Und dann so schön entspannen.



Lach-Folgen (diktiert)


Paul Spitzeck: "Ich mach mir in die Hose. Wenn man lachen, dann spanne die Bauch an."
Björn Langenfeld: "Lache ich, laufen schnell, muss ich aufs Klo gehen."
Daniel Rauers: "Ich mache gleich auch in die Hose."
Anna-Lisa Plettenberg: "Wenn ich lache, dann lache ich einfach. Mein Mund hört nicht mehr auf. Mein Bauch lacht auch mit."



Lächeln


Verena Günnel, diktiert

Lächeln ist schön. Es gibt viele jemanden zu lächeln zu bringen. Und zwar wenn jemand ansprechen oder ansehen, zum Beispiel mich anschauen, dann lächel einmal schön wie glücklich wie du bist. Es gibt vieles über beruflich lächeln zu tun. Und es ist auch ein wichtiges Satz für die Leute und Menschen positiv anzusehen, um sie zum lächeln zu bringen.



Mitlachen


Marley Thelen, diktiert

Wenn jemand ein Witz erzählt, dann lachen mit ganze Familie. Mitlachen ist ein cooles Wort, weil viele Menschen miteinander gelacht haben. Mitlachen ist es gut, aber manchmal auch schlecht.



No laughing matter


Gabrielle Garrigan, handgeschrieben

Remember everyone on Earth is at least just a little bit lonely so befriend a lonely, uncool person. Make friends of those who have great attitudes hang out with guys who suck lemons and you'll look really ugly by the time you're my age.



Quatsch


Anna-Lotta Mentzendorff (diktiert):

Quatsch ist etwas, wo man darüber lachen kann. Also nicht, wenn man lacht, weil jemand hinfällt und sich vielleicht verletzt hat; sondern, wenn so lustige Themen auftauchen, mit denen man gerade selbst so beschäftigt ist, wie mit Filmen, wo die halt immer so blöde Sachen machen und die Typen darin so bekloppt sind.  Z.B. bei "Wicky und die Starken Männer". Da gibt es ganz viele Stellen, wo man sich einfach hinschmeißen muss vor Lachen. Ich denke grade an eine Szene, wo z.B. das Piratenschiff unter geht und alle sind unter Wasser. Und sie ertrinken nicht, sondern labern die ganze Zeit in einer dämlichen Blubbersprache, die kein Mensch versteht und sie selbst auch nicht. Sie sagen z.B.: "Ist da wer?" und antworten ganz piepsig: "Ja, hiiiaaaa." Und dann kommt Faxe noch dazu, ein dicker Wikinger und fragt: "Ich muss mal, wo ist die Toilette?" Und dann wieder die Quietschstimme: "Pinkel bloß nicht ins Wasser", weil ja alle unter Wasser hocken und nicht so gelbes Wasser um sich herum haben wollen. Und dann kommt noch Schnurre, wieder ein anderer Wikinger und sagt dann zu seinem Freund: "Du Spatzenhirn !", weil der nicht gemerkt hat, dass der Ausgang hinter ihm lag und alle wollen natürlich schnell aus dem gesunkenen Schiff raus damit sie nicht ertrinken.
Das ist also der Film "Wicky und die starken Männer".



Totlachen (diktiert)


Angela Fritzen: "Das Totlachen macht so Spaß wegen die Witze zu erzählen. Und davon muss man totauslachen. Das geht immer weiter, wenn man weiter lacht. Dann kriegt man so Schwierigkeiten mit der Luft."

Marley Thelen: "Totlachen ist nicht so schön, weil jeder Mensch versteht das nicht was totlachen ist. Wenn jemand behindert ist, dann muss ich erklären wegen Totlachen versteht."



Tränen lachen (diktiert)

Ohrenkuss-Autor Achim Priester
Antonio Nodal: "Ich nicht, nein."

Paul Spitzeck: "Bei mir geht das überhaupt nicht. Wenn ich lache, mache ich immer in die Hose, nicht weine."

Daniel Rauers: "Ich habe Erfahrung damit. Wenn man Freundentränen hat. Ich hatte das schon, ja."

Natalija Vladisavljevi, handgeschrieben
"Ich lache weil ich es witzig finde aber ich könnte weinen wenn ich niemanden hätte, das Leben geht weiter und es gibt keine Verzeihung  ich würde weinen leise und laut so dass mich niemand hört und würde Tränen lachen ich wäre glücklich.
Wie niemand."
("Smejem se zato što mi je smešno a plakala bih da nemam nikog, život ide dalje nema opraštanja plakala bih tiho i glasno da me niko ne ?uje a smejala se do suza bila bi sre?na.
Kao niko
.")



Traurig und lustig gleichzeitig, geht das?


Antonio Nodal: "Ja, ich denke schon, ja. Das kenne ich. Manchmal: Traurig - ich lache. Ich denke, ist jemand gestorben. Höre ich Witz. Dann ist beides gleichzeitig. Ich denke."

Renate Schlögl (handgeschrieben): "Das Leben ist schwer, wenn ich traurig bin. Wenn ich fröhlich bin ist das Leben einfacher. Ich mag das nicht wenn andere weggehen. Der Abschied ist sehr schwer auf dieser Welt, das ist wahr!
Manchmal ist das Leben lustig und auch traurig.
Traurig-sein gehört zum Leben! Ich bin fröhlich und will lustig sein."
Daniel Rauers: "Also ich habe Erfahrung damit, wenn ich etwas so lustig finde.
Ich habe auch mitgekriegt: Wenn man lustig findet oder traurige. Geht beides. Aber ich kann nicht genau sagen wie. Das geht auch, wenn man traurig wäre."



Unterricht


Ruth Schilling, selbst am Computer geschrieben

liebe Katja
ein Problem hätten wir da noch in meine schule werde ich rausgesetzt vor der tür ich habe im unterricht gelacht. darum wollte ich nichts über unseren tehma sagen.
der schuleiter (HERR) im chemieunterricht auf keinen fall will ich nicht darüber schreiben
deine ruth



Verboten


Anna Maria Schomburg, handgeschrieben

Ja, ich lache gerne und bin fröhlich und guter Dinge! Mich bringt vieles zum Lachen z.B. niesen, hupen oder wenn ich ganz aufgeregt bin wie z.B. wenn es zum Cachen geht oder vor besonderen Festen wie Heilig Abend und Weihnachten, Nikolaus und Geburtstag! Wenn jemand plötzlich niesen muß z.B. muß ich einfach loslachen! Auch mein Keyboardlehrer und der Mann unserer engsten Freundin müssen über manche Dinge und Witze lachen! Aus welchen Gründen sie lachen müssen, weiß ich zwar nicht, aber es ist ihr Naturell so zu lachen! Auch über den Ausdruck "Das ist verboten" muß ich lachen!






 

 


Einige Ohrenkuss-AutorInnen in einem Kölner Hinterhof. Marc Lohmann (mit Mütze), Karoline Spielberg (vorne), Susanne Kümpel (hinten mit weißer Jacke), Angela Fritzen (auf dem Zaun), Antonio Nodal (vorne), Svenja Giesler (mit der roten Jacke) und ein Gast aus Berlin.


... mongolisch ist mongolisch und klingt wie mongolisch ...

Ohrenkuss ...da rein, da raus, das Magazin, gemacht von Menschen mit Down-Syndrom gibt es seit mehr als zehn Jahren.
Das Projekt ist einmalig auf der ganzen Welt und mehrfach preisgekrönt.
Es erscheint zweimal jährlich - mit jeweils einem Thema, Texten der bis zu 50 AutorInnen mit Down-Syndrom und professionellen Fotos, und man kann es abonnieren: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.ohrenkuss.de

Im August 2010 wurde das Bundesverdienstkreuz dafür an Gründerin Katja de Bragança verliehen - der Bericht ist hier: Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.heuschrecke.com/blog/blog-post/2010/08/24/ohrenkuss-verdienstkreuz-am-bande.htm

Newsletter:  Wer regelmäßig über Ohrenkuss informiert werden möchte, kann hier den Ohrenkuss-Ipeschl abonnieren: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.ohrenkuss-ipeschl.de.

Fotos und Texte © Ohrenkuss, Fotos: Britt Schilling  Opens external link in new windowbrittschilling.de
Gestaltung des Titels (und der Ausgabe natürlich): Maya Hässig

 

 






  •  
  • 0 Kommentar(e)
  •  

Mein Kommentar

Bitte obigen Code eintragen

Benachrichtige mich, wenn jemand einen Kommentar zu dieser Nachricht schreibt.



Ihr Kommentar wird in der Regel am nächsten Arbeitstag freigeschaltet.

Spams, Links, rechtswidrige und anonyme Kommentare können nicht berücksichtigt werden.


Zurück