BLOG | Neueste Nachrichten

Joshuas Gewürzreise: Safran
10.12.2017 10:41
Buchrezension: Achim Priester -...
03.12.2017 09:32
Vanille - Der Star der Desserts
19.11.2017 13:13
Ohrenkuss: Mütter
09.11.2017 18:00
Ajowan - Gar nicht so entfernter...
05.11.2017 12:38
heupd-Reportage: Bio-Anbau in der...
25.10.2017 13:31

Blog-Text-Suche

Meist gelesene Posts

Trocknungsverfahren für Kräuter und Gewürze
96257 mal gesehen   21.03.2014
Heiliger des Monats März: Oscar Romero
94664 mal gesehen   24.03.2014
Blogst Du hier!
77527 mal gesehen   21.10.2009
Verschwörungstheorien
75593 mal gesehen   19.05.2010

Archiv

Abonnieren für RSS-Reader

RSS 0.91Nachrichten
RSS 2.0Nachrichten
Gastbeitrag
07.08.2014
08:00

Ohrenkuss im Sommer

Bläcke Föös und schöne Frauen in Bikinis

Ohrenkuss, Gruppenfoto. Foto: Britt SchillingOhrenkuss ...da rein, da raus - das Magazin, gemacht von Menschen mit Down-Syndrom, unter der Leitung von Herausgeberin Dr. Katja de Bragança. Ein einzigartiges und vielfach prämiertes Projekt der downtown - Werkstatt für Kultur und Wissenschaft gGmbH. Die Ohrenkuss-AutorInnen bloggen regelmäßig bei uns zu aktuellen Themen.

Dieses Mal haben wir die Autorinnen um Sommertipps gebeten. Unsere Frageliste wurde in der Ohrenkuss-Redaktion in einem Email zusammengefasst und an die Ohrenkuss-Außenkorrespondenten bis nach Australien versandt. Die Antworten hat Anne Leichtfuss für uns zusammengestellt (vielen Dank, liebe Anne):

 

 




In der Ohrenkuss-Redaktion ist Sommerpause. Sechs Wochen ohne Redaktions-Sitzungen. Was machen die Autorinnen und Autoren in dieser Zeit, mag man sich fragen. Wir haben Glück – sie haben es uns verraten: Sie geben sich dem Sommer hin, in vollen Zügen. Und Tipps für andere Sonnenhungrige haben sie auch: Lieblings-Bücher für den Strandkorb oder die besten Orte, um dort den Sommer zu verbringen.Ohrenkuss-Autorin Jeanne Marie Mohn: Dach









Wichtig ist es, im Sommer und überhaupt, genug zu trinken. Ein Glück, wenn man mit den Getränke-Vorlieben so flexibel ist wie Julian Göpel: „Ich trinke gerne alles. Außer kein Leitungswasser.“
Den Sommer würde er am liebsten auf Mallorca verbringen: „Ich möchte gerne nach Mallorca fliegen und faul am Strand liegen. Ich möchte Cocktail trinken ohne Alkohol.“
Lars Breidenbach, Fernkorrespondent aus Bochum, liest gern im Urlaub. Und was? „Nee, kein Buch, nur Zeitungen, Autozeitung und andere, aber nur (im) Ferienhaus, nicht (am) Strand.“
Wo er in diesem Sommer liest, verrät er uns auch: „Holland, Domburg, am Strand, im Sand laufen, Ping Pong spielen, Füße im Meer kühlen, nicht so weit rein nur Füße oder bis Bauch, oder Eisdiele, Erfrischung, manchmal auch Eis am Strand, Eiswagen fährt rum.“
Den perfekten Ferien-Tag beschließt er mit einer DVD: „Guter Film (für) Ferien, Feierabend, Video oder DVD, auch Die Schöne und das Biest.“



Ohrenkuss-Autorin Marley Thelen: Kuss (Kate und William)








Für Dominic Edler fühlt sich eins ganz besonders nach Sommer an: „Die Wellen an Meer zu sehen.“  Und nicht nur das Meer erregt seine Aufmerksamkeit: „Am Sandstrand die schönsten Frau im Bingens [Bikini] anzuschauen.“
Deshalb wünscht er sich, „die erste Sommer-Liebe kennen zu Lehren. Mit andern im die Sommerdisco zugehen und an Sonnenuntergänge den erste Kuss zu wagen zu ein Mädchen.“

 

 






Aus einer der ersten Ohrenkuss-Ausgaben vor 15 Jahren: Krimi
Das klingt nach Liebe und nach Abenteuer! Julia Bertmann lässt es da, aufgrund der Hitze, ruhiger angehen: „Sommer heißt in diesem Jahr für mich, eine Woche Urlaub mit meiner Schwester auf Korfu. Ich liege am Swimmen-Pool oder am Strand, unter einem Sonnenschirm mit der Sonnenbrille auf der Nase. Und einem spannenden Buch vor der Nase. Wenn es zu heiß wird, gehe ich einfach ins Wasser oder trinke einen coolen Cocktail.“

 

 








Anna-Lisa Plettenberg liebt Sommer-Picknicks: „Ich möchte gerne auf der Wiese Picknicken wollen  mit meine Freundinnen  und freund und nehme zum Essen mit Kartoffelsalat oder schnitzel oder Bretzel mit. Ich ziehe mich  gemütlich an. So ist der Sommer endlich da  und können starten mit Kurzen Sachen anziehen. Ich lege mich auf dem wiese wenn es warm ist oder Heiß ist und braun ich mich.“

 


Verena Elisabeth Turin genießt den italienischen Sommer. Sie hat gleich drei Tipps fürs perfekte Sommer-Getränk:

1)      Sprite
2)      MilchOhrenkuss-Autorin Svenja Giesler: Angela Merkel im Sommerurlaub
3)      Aranciata.

Und dazu isst sie „mehrere Löffel Schokoladencreme aus einem mittelgroßen Glas.“
Auch modisch hat sie eine Sommer-Empfehlung parat: „Meine liebste Mode für diesen Sommer sind halblange geblümte Röcke. Danach hellgrüne, hellblaue, weiße, türkise, rote gelbe einfärbige kurzärmliche Laibchen.“
Außer sie trägt ihren Badeanzug: „Für mich ist der interessanteste Sommer- Sport das Schwimmen. Weil ich für die Landesmeisterschaften in Schwimmen trainieren kann. Am liebsten tauche ich in die Unterwasserwelt hinunter.“

 


Auch Björn Langenfeld hofft auf Lesestoff für den Sommer. Was er am liebsten lesen würde? „Liebesbuch von meiner Freundin, selbstgeschrieben für mich.“
Und er empfiehlt die einzige richtige Kleidung für große Hitze: „Bläcke Föös.“ Für alle, die des Rheinischen nicht mächtig sind: Das sind nackte Füße. Und wo trägt er die zur Schau? Was ist sein liebster Urlaubs-Ort?Siegburg, weil ich da wohne und es da schön ist. Urlaub überall!“

 


Tim Kelly lebt in Australien. Dort hat er ebenfalls den Ohrenkuss Fragebogen zum Sommer beantwortet.
Seine liebsten Getränke für den Sommer sind „Water. Mineral water. Maybe beer. Maybe champagne, or wine. And whiskey.” Wahrscheinlich wechselt das je nach Tageszeit.
Tim interessiert sich für Mode. Was seine eigene Sommerkleidung angeht, ist er jedoch sehr flexible: “I always go on Foxtel. I used to watch fashion on the catwalk. They always wear winter or different ones. Women always wear bikinis, men wear shorts, hat, sunglasses. I like to wear anything. Mensfashion.”
Wir haben ihn auch gefragt, wo er sich im Sommer am liebsten aufhält. “Beaches! They way you get a tan. Summer tan.” Und auch für den Fall, dass es dort zu heiß wird, hat er noch einen Tipp:”The way to keep cool we always turn on the aircon to keep cool.”

 


Gabrielle Garrigan lebt ebenfalls in Australien. Dort gibt es eine Sportart, ideal für den Sommer: “In the australien we played netball.” Es wird in Mannschaften gespielt und funktioniert so ähnlich wie Basketball.
Und sie liebt es, draußen zu sein im Sommer: “Holiday house also BBQ outside and fun with Friends Family.”

Ohrenkuss-Ausgabe Wunder: Johanna von Schönfeld, Marc Lohmann, Verena Günnel und Christiane Grieb, fotografiert von Swetlana Gasetski.

 



Rückantwort erbeten:


Gabrielle hat Fragen an die Leserinnen und Leser des Ohrenkuss Sommer-Textes:
How do you like summer? Is it hot or cold?
And in other Place? What sports do you do in summer? How about you?
Please answer!”
Wer Gabrielle antworten möchte, kann das tun. Sendet uns seine E-Mail (leichtfuss@ohrenkuss.de), wir leiten die Antworten an sie weiter.

 


Jetzt, nach Beantwortung des Sommer-Fragebogens, sinken alle Autorinnen und Autoren wieder zurück in ihre Liegestühle und nehmen noch einen kalten Schluck ihres Lieblings-Getränks. Nach der Sommer-Pause werden wieder Texte geschrieben. Wichtige Dinge recherchiert. Interviews geführt. Getan, was getan werden muss. Aber zuerst genießen wir die Sommer-Pause.

 

 


Zusammengestellt von Anne Leichtfuß

 

 

 

 

 

 


Einige Ohrenkuss-AutorInnen in einem Kölner Hinterhof. Marc Lohmann (mit Mütze), Karoline Spielberg (vorne), Susanne Kümpel (hinten mit weißer Jacke), Angela Fritzen (auf dem Zaun), Antonio Nodal (vorne), Svenja Giesler (mit der roten Jacke) und ein Gast aus Berlin.


... mongolisch ist mongolisch und klingt wie mongolisch ...

Ohrenkuss ...da rein, da raus, das Magazin, gemacht von Menschen mit Down-Syndrom gibt es seit mehr als zehn Jahren.
Das Projekt ist einmalig auf der ganzen Welt und mehrfach preisgekrönt.
Es erscheint zweimal jährlich - mit jeweils einem Thema, Texten der bis zu 50 AutorInnen mit Down-Syndrom und professionellen Fotos, und man kann es abonnieren: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.ohrenkuss.de

Im August 2010 wurde das Bundesverdienstkreuz dafür an Gründerin Katja de Bragança verliehen - der Bericht ist hier: Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.heuschrecke.com/blog/blog-post/2010/08/24/ohrenkuss-verdienstkreuz-am-bande.htm

Newsletter:  Wer regelmäßig über Ohrenkuss informiert werden möchte, kann hier den Ohrenkuss-Ipeschl abonnieren: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.ohrenkuss-ipeschl.de.
 
Fotos, Zeichnungen und Texte © Ohrenkuss, Fotos: 1) Britt Schilling  Opens external link in new windowbrittschilling.de,  2) SWETLANA GASETSKI
Zeichnungen von den Ohrenkuss-AutorInnen

 

 


Tags: ohrenkuss, down syndrom, sommertipps
Anzahl Aufrufe: 3412
  •  
  • 0 Kommentar(e)
  •  

Mein Kommentar

Bitte obigen Code eintragen

Benachrichtige mich, wenn jemand einen Kommentar zu dieser Nachricht schreibt.



Ihr Kommentar wird in der Regel am nächsten Arbeitstag freigeschaltet.

Spams, Links, rechtswidrige und anonyme Kommentare können nicht berücksichtigt werden.


Zurück