BLOG | Neueste Nachrichten

Joshuas Gewürzreise: Safran
10.12.2017 10:41
Buchrezension: Achim Priester -...
03.12.2017 09:32
Vanille - Der Star der Desserts
19.11.2017 13:13
Ohrenkuss: Mütter
09.11.2017 18:00
Ajowan - Gar nicht so entfernter...
05.11.2017 12:38
heupd-Reportage: Bio-Anbau in der...
25.10.2017 13:31

Blog-Text-Suche

Meist gelesene Posts

Trocknungsverfahren für Kräuter und Gewürze
96257 mal gesehen   21.03.2014
Heiliger des Monats März: Oscar Romero
94666 mal gesehen   24.03.2014
Blogst Du hier!
77529 mal gesehen   21.10.2009
Verschwörungstheorien
75595 mal gesehen   19.05.2010

Archiv

Abonnieren für RSS-Reader

RSS 0.91Nachrichten
RSS 2.0Nachrichten

Kille Enna: Das IKEA-Projekt

Kille Enna: 101 Rezepte für die nachhaltige Küche



An dieser Stelle erschienen bereits viele Rezepte der dänischen Spitzenköchin, Autorin und Fotografin Kille Enna (siehe Portrait unten).
Kille liebt unsere Gewürze, und wir lieben die Kreativität ihrer feinen Rezepturen. Bisher war von ihren zahlreichen Kochbüchern nur ein einziges auf Deutsch erschienen (Der echte Geschmack. Christian Verlag GmbH, München).


Als Kille Enna vor ca. einem Jahr von ihrem Auftrag, ein IKEA-Kochbuch zu schreiben, erzählte, stellten wir uns ein kleines Büchlein vor, was die KäuferInnen der Küchen vielleicht als Give Away bekommen. Jetzt ist es erschienen - in 19 Sprachen und 28 Ländern - und sehr beeindruckend dick. Schwerpunkt ist die nachhaltige Küche, energiebewußt, mit vielen Tipps zur gesunden Küche, Lebensmittelkunde, Vorratshaltung und Lagerung, Resteverwertung, Recycling, Küchenausstattung (klaro), Recycling, Hygiene. Und 101 Rezepten. Der Stil ist skandinavisch geprägt (wir werden alle geduzt), und wie alle Dinge von Kille Enna, sehr schön gestaltet.
Bio-Paprika von Heuschrecke, Spitzenqualität aus Ungarn
aromatischer Urwaldpfeffer bio, aus dem Kannampady-ProjektFrisch gemahlenen Bio-Curry von Heuschrecke gibt es in scharf und mittelscharf (extra)

Da mehr oder weniger alle Menschen unserer Generation / Szene sich mit IKEA-Möbeln mindestens ihre erste Wohnung eingerichtet haben, ... (auch die ersten Bioladen-Einrichtungen. Nur Heidi hat in den 70ern seinen Bioladen "Was die Bäume sagen" in Köln mit selbstgesammeltem Bauholz ausgebaut. Die Zweitaustattung bestand aus mit Xylador behandelten Dachlatten. Vier Jahre später machte er bei der Katalyse, ein kritisches ökologisches Analyseinstitut, mit und erfuhr, wie giftig das war. Erst in 20 Jahren wird man auch die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, wie unbefangen man "damals" in der Landwirtschaft mit Spritzmitteln wie Glyphosat umging.) ... stellen wir das Buch natürlich vor. Und bedanken uns herzlich bei Kille Enna und dem IKEA-Projekt für die Erlaubnis, 3 Rezepte zu veröffentlichen. Zwei davon stammen aus einem Menu rund um das Thema Lachs, und das dritte beschreibt, was man mit den Kürbiskernen anfangen kann, die sonst meistens weggeworfen werden.




Wir empfehlen selbstverständlich unsere guten Bio-Gewürze dazu.

 











Rezept von Kille Enna aus Unser Essen - natürlich (IKEA-Projekt)

IM OFEN GEBRATENER LACHS,


MIT CRANBERRY-MEERRETTICH-KOMPOTT UND FENCHELJOGHURT
Aufgrund der hohen Temperatur braucht der Lachs nicht lange im Ofen. Schneide daher alle Zutaten sehr dünn, da sie ansonsten nicht gar und knusprig werden.
Du brauchst dafür einen Gemüsehobel oder ein scharfes Messer und etwas Geduld. Es empfiehlt sich wirklich, eine ganze Lachshälfte zu braten, da sie viel saftiger wird als mehrere kleinere Lachsscheiben. Im Ofen gebratener Lachs hält sich lange, sodass du ihn die nächsten drei Tage für deine Mahlzeiten verwerten kannst. Für das Kompott kannst du statt der roten Beeren auch Pfirsiche, Äpfel oder Pflaumen nehmen. Denk nur daran, sie ganz fein zu würfeln, damit sie schnell gar werden.


Hauptgericht für 6–8 Personen

Fencheljoghurt

  • 500 g Fenchel
  • 2 TL Meersalz
  • 200 g Joghurt, 10 % Fett
  • 100 g Crème fraîche
  • fein gehackte Fenchelblätter oder Dill
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Cranberry-Meerrettich-Kompott
  • 100 ml Wasser
  • 200 g heller Rohrzucker
  • 200 g frische Cranberrys oder Preiselbeeren
  • 30 g fein geriebener frischer Meerrettich


Lachs und Garnierung

  • ca. 1,3 kg frischer Lachs, mit Haut und ohne Gräten
  • 50 g geschälte rote Zwiebeln
  • 6 geschälte Knoblauchzehen
  • 50 g fein gehackte Fenchelstiele
  • eine Prise Chiliflocken
  • etwas Paprikapulver
  • 40 g flüssiger Honig
  • kalt gepresstes Olivenöl zum Braten
  • Meersalz
  • Beilage
  • 600 g gekochter Bulgur (roh ca. 300 g)


Fencheljoghurt:
Den gewaschenen Fenchel mit einem Gemüsehobel oder einem scharfen Messer in sehr dünne Scheiben schneiden und diese mit
2 TL Meersalz mischen. Etwa 15 Minuten lang durchziehen lassen, dann die Flüssigkeit auspressen und abgießen. Die Fenchel-scheiben mit dem Joghurt, der Crème fraîche und dem fein gehackten Fenchelgrün vermengen und mit Pfeffer abschmecken.
Cranberry-Meerrettich-Kompott:
Wasser und Zucker in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Die Cranberrys zugeben und ein paar Minuten bei starker Hitze kochen. Den Topf von der Kochstelle nehmen und den Meerrettich hinzufügen. Das Kompott abkühlen lassen.

Lachs mit Garnierung:
Den Lachs waschen, trocken tupfen und mit der Haut nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit Meersalz bestreuen. Die Zwiebeln und den Knoblauch in sehr dünne Scheiben schneiden und mit den Fenchelstielen über den Lachs verteilen. Mit Chiliflocken und Paprika würzen. Den Honig mit reichlich kalt gepresstem Olivenöl verrühren und über den Fisch gießen. Der garnierte Fisch kann ein paar Stunden lang im Kühlschrank ruhen. In diesem Fall aber Honig-Olivenöl erst kurz vor dem Braten darübergießen!
Den Lachs im vorgeheizten Backofen bei 250 °C etwa 10 Minuten (oder länger, je nach Dicke) braten. Mit Fencheljoghurt und Cranberry-Meerrettich-Kompott servieren. Dazu schmeckt Bulgur.








Rezept von Kille Enna aus Unser Essen - natürlich (IKEA-Projekt)

FISCHFRIKADELLEN MIT

CRANBERRY-MEERRETTICH-KOMPOTT


Ergibt 8 Frikadellen

  • 300 g kalter, gebratener Lachs
  • mit Garnierung
  • 100 g fein gehackte Möhren
  • fein geriebene Schale von
  • ½ unbehandelten Zitrone
  • 1 EL fein gehackter Dill oder
  • Fenchelgrün
  • 70 g Mayonnaise
  • Meersalz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 50 g Weizenmehl
  • 2 Eier
  • 200 g Paniermehl
  • kalt gepresstes Olivenöl zum Braten
  • 8 EL Cranberry-Meerrettich-Kompott




Das Lachsfleisch in eine große Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken. Die restlichen Zutaten zugeben und mit Meersalz und frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer abschmecken. In acht gleich große Portionen aufteilen. Aus der sehr fettigen Masse Frikadellen formen und diese für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Anschließend die Frikadellen nacheinander in Mehl, leicht geschlagenem, gewürztem Ei und Paniermehl wenden. Die Frikadellen bis kurz vor dem Braten kalt stellen. In einer großen Bratpfanne reichlich Olivenöl erhitzen. Die Frikadellen von beiden Seiten goldgelb und knusprig braten und mit dem Cranberry-Meerrettich-Kompott servieren.









Rezept von Kille Enna aus Unser Essen - natürlich (IKEA-Projekt)

FRISCH GERÖSTETE KÜRBISKERNE


Ideal zum Garnieren von Salaten und Suppen

  • frische Kürbiskerne (aus dem ausgehöhlten Kürbis)
  • kalt gepresstes Olivenöl
  • Meersalz
  • geräuchertes Paprikapulver oder Currypulver (kann ggf. weggelassen werden)


Möglichst viel von dem faserig schleimigen Kürbisfleisch um die Kerne herum entfernen. Die Kerne sorgfältig spülen, abtropfen lassen und ordentlich trocknen. Die Kürbiskerne in eine Schüssel geben und mit Olivenöl und Meersalz vermengen. In einer Schicht auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen. Im vorgeheizten Backofen 20–30 Minuten bei 180 °C rösten, bis sie knusprig und goldgelb sind. Nach 15 Minuten Backzeit ggf. mit etwas geräuchertem Paprika- oder Currypulver bestreuen.





best wishes from up north

 

Kille Enna



 

 




Kille Enna, Köchin, Gewürzspezialistin und Autorin

Kille Enna, Spitzenköchin, Buchautorin und Fotografin, lebt in Ystad.

Sie wird in Schweden und Dänemark fast wie ein "Idol für die naturbelassene Küche" verehrt, (siehe auch unser Portrait: Opens internal link in current windowKille Enna, Spitzenköchin, Fotografin, Autorin ).
 
Ihr Markenzeichen ist die tiefe Kenntnis im Umgang mit Aromen - sei es ganz puristisch im Umgang mit Früchten und Gemüsesorten, im Umgang mit Säure, Schärfe, Süße, - oder sehr reichhaltig im Umgang mit Gewürzen. Ihre Rezepte sind virtuos, was erst Erstaunen und dann ein sinnliches, lebensfreudiges Begreifen hervorrufen vermag. 

Kille Enna   Öffnet externen Link in neuem Fensterkilleenna.com
... so sieht das neue Kochbuch aus ...

Die Rezepte stammen aus dem Buch: Unser Essen - natürlich. © STABIL. Projekt und Produktion: Ikea of Sweden. Fotos, Texte und Rezepte: Kille Enna. 2013.
Rezepte: Lachs u. Fischfrikadellen: S. 88 - 90, Kürbiskerne: S. 137
Bezugsquelle (über die IKEA-Einrichtungshäuser):
Opens external link in new windowhttp://www.ikea.com/de/de/catalog/products/90263983/?query=STABIL+-+UNSER+E    
12,99 EUR

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Tags: kille enna, rezepte, bio-gewürze
Anzahl Aufrufe: 10345
  •  
  • 0 Kommentar(e)
  •  

Mein Kommentar

Bitte obigen Code eintragen

Benachrichtige mich, wenn jemand einen Kommentar zu dieser Nachricht schreibt.



Ihr Kommentar wird in der Regel am nächsten Arbeitstag freigeschaltet.

Spams, Links, rechtswidrige und anonyme Kommentare können nicht berücksichtigt werden.


Zurück