BLOG | Neueste Nachrichten

Joshuas Gewürzreise: Safran
10.12.2017 10:41
Buchrezension: Achim Priester -...
03.12.2017 09:32
Vanille - Der Star der Desserts
19.11.2017 13:13
Ohrenkuss: Mütter
09.11.2017 18:00
Ajowan - Gar nicht so entfernter...
05.11.2017 12:38
heupd-Reportage: Bio-Anbau in der...
25.10.2017 13:31

Blog-Text-Suche

Meist gelesene Posts

Trocknungsverfahren für Kräuter und Gewürze
96317 mal gesehen   21.03.2014
Heiliger des Monats März: Oscar Romero
94698 mal gesehen   24.03.2014
Blogst Du hier!
77634 mal gesehen   21.10.2009
Verschwörungstheorien
75637 mal gesehen   19.05.2010

Archiv

Abonnieren für RSS-Reader

RSS 0.91Nachrichten
RSS 2.0Nachrichten
Heuschrecke
28.06.2013
13:08

Rooibusch-Konfitüre

Edle Rooibusch-Rose - Konfitüre mit Himbeere

 

Dass man aus Tee Marmelade machen kann, hat Ingrid uns zuletzt mit einem geschenkten Glas Rooibusch-Rose - Konfitüre gezeigt.

Der Geschmack ist fein und tiefgründig, und angenehm süß. Die balsamischen, dunklen Noten des Rooibuschs verbinden sich mit den zarten Blütennoten des Rosenöl und Lavendels sowie den Fruchtnoten von Himbeere zu einem erstaunlich runden und eleganten Gesamteindruck. Eine Delikatesse!

Ingrid hat unseren Rooibusch-Rose - Tee verwendet, den wir mit echtem ätherischen Bio-Rosenöl auf Veilchenwurzeln aromatisieren. Unser fast kunsthandwerkliches Aromatisierungsverfahren ist von den alten Blütenpotpourris abgeschaut: wir fixieren die ätherischen Öle in Bio-Veilchenwurzelstückchen, so dass die Aromen lange halten.
Duft und Geschmack dieser Aromatisierung sind bedeutend feiner als mit herkömmlichen Aromastoffen. Die Aromen entwickeln sich erst nach einigen Schlucken Tee voll im Mund und hinterlassen einen angenehm runden und frischen Nachgeschmack.
Dazu nehmen wir eine hervorragende Rooibusch-Qualität vom Westkap in Südafrika, aus Wupperthal von einer Bio-Kleinbauernkooperative  - hier geht es zum Lieferantenportrait: http://www.heuschrecke.com/lief_wupperthal.htm .

Und hier folgt Ingrids Rezeptur zum Nachkochen:

 

 

 

Rooibusch-Rose - KonfitüreBio-Duftrose



Zutaten & Herstellung:

• 3 gehäufte EL Rooibusch-Rose Tee (Heuschrecke)
• 1 EL Lavendelblüten, getrocknet (Heuschrecke)
mit:
• 600 ml kochendem Wasser übergießen, 10 Min. ziehen lassen, abseihen.


Den Sud und:

• 1 EL Balsamico-Essig und
• 100 ml Rotwein und
• 2 EL Zitronensaft (kein Konzentrat!) und
• 1 Tasse Himbeeren (frisch oder TK) und
• 350g Agavensirup (oder andere Süßungsmittel)



gut verrühren, und dannEdler Rooibusch-Rose - Tee von Heuschrecke aus kbA. Handwerkliche Aromatisierung auf Veilchenwurzel (trad. Verfahren).Der echte Lavendel aus Frankreich ist im Gegensatz zur Hybridpflanze Lavandin mehr grau als blau - aber sehr aromatisch. Hier aus kbA von Heuschrecke.



• 1 1/2  Tütchen (à 25g) "Für Konfitüre & Co" von "Biovita", gut einrühren.

Nach Packungsvorschrift kochen.


Vor dem Abfüllen in sterilisierte Gläser eventuell noch 2 EL Rosenwasser hinzufügen (dann aber noch 1 Mal aufkochen).


Gläser gut verschließen und 5 Minuten auf den Kopf stellen. Nach dem Öffnen im Kühlschrank aufbewahren.





Gutes Gelingen wünscht

Ingrid

 


Rezept von SOBO, entwickelt und aufgeschrieben von Ingrid Küttelwesch.

 

 Ingrid Küttelwesch





Ingrid hatte vor einigen Jahren Praktikum bei uns gemacht, und bringt seitdem unsere Gewürze mit den Produkten von SOBO zusammen. Die Konfitüre ist zum Vergnügen zwischendurch entstanden.
SOBO ist eine alte Kölner Naturkost-Firma. Inhaber Uli Bergholz hat damals, so glauben wir, die Sojaschnetzel für Deutschland "erfunden". Später hat er dann wahrscheinlich den Pudding  erfunden, und vor Kurzem vermutlich auch noch die Gummibärchen.
Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.sobo-naturkost.de

 





  •  
  • 0 Kommentar(e)
  •  

Mein Kommentar

Bitte obigen Code eintragen

Benachrichtige mich, wenn jemand einen Kommentar zu dieser Nachricht schreibt.



Ihr Kommentar wird in der Regel am nächsten Arbeitstag freigeschaltet.

Spams, Links, rechtswidrige und anonyme Kommentare können nicht berücksichtigt werden.


Zurück