Blog-Text-Suche

Meist gelesene Posts

Trocknungsverfahren für Kräuter und Gewürze
95985 mal gesehen   21.03.2014
Heiliger des Monats März: Oscar Romero
94571 mal gesehen   24.03.2014
Verschwörungstheorien
75359 mal gesehen   19.05.2010
Blogst Du hier!
75213 mal gesehen   21.10.2009

Archiv

Abonnieren für RSS-Reader

RSS 0.91Nachrichten
RSS 2.0Nachrichten

Higgs - Basilikum entdeckt

Bildinterpretation. Erntezeit - Erntedank


  • 10 Dinge, die man sieht und die man nicht sieht



Terra Magnifica: Higgs Basilikum

 

 
1) Im Juli kurz vor unserem Urlaub erreichte uns folgendes Bild ohne Kommentar. Der Absender war unser Freund Roman Turk aus Kroatien.


2) Roman Turk ist unser Lieferant aus Kroatien für Bio-Kräuter und -Gewürze. Nachdem er als Maschinenbau-Ingenieur gearbeitet hat, baute er nach dem Balkan-Krieg ein Netzwerk von Kräutersammlern und -Sammlerinnen, sowie von Bio-Kräuterbauern über ganz Kroatien auf. Er organisiert die Biozertifizierung, Verarbeitung und Export der Ware. Seine Firma trägt den wunderbaren Namen Terra Magnifica. Mehr zu Terra Magnifica: Opens internal link in current windowwww.heuschrecke.com/kroatien.htm.   


3) Auf dem Bild zu sehen: rechts und links üppiges Grün, in der Mitte kniet eine Frau (Romans Frau Sanja, die Pflanzenexpertin von Terra Magnifica) als suche sie etwas. Unsere Interpretation:



Dem Laien gibt das Bild Anlass zu ausufernder Phantasie-Bildbeschreibung
- die stolze Gärtnerin und die 10 Premium - Pflanzen
- der stolze Verehrer der Dame widmete derselben ein Naturportrait in der Idylle
- nur die ordentlich geharkten Pflanzen haben im wuchernden Umfeld überlebt
- (nicht geharkt)- ein round-up Phänomen
- der hiesige Betrachter wird auf die gute zu erwartende Erntemenge eingestimmt - oder auf die minimalen Mengenergebnisse vorbereitet




4) Oder philosophisch betrachtet:



... oder die unordentlichen Pflanzen haben über das geordnete Umfeld gesiegt ...




5) Es kam folgender Kommentar des kroatischen Pflanzenfachmanns und Ingenieurs zurück:



"Higgs Basilikon entdeckt"




6) Mittlerweile haben wir Oktober, und in Europa ernten unsere Bioproduzenten gerade die letzten Kräuter und Gewürzpaprika, bevor die ersten Frostnächte die Pflanzen beschädigen.


7) Zunächst wird einfach nur hektisch geerntet, getrocknet, und die Rohware mit Stiel und Stängel auf Halde gelegt.


8) Erst wenn die Ernten eingebracht sind, werden die Kräuter aufbereitet: geschnitten, gereinigt (Fremdanteile und Stängel weitestmöglich durch Siebe und über Gebläse herausgenommen. Fremdbestandteile bis zu 2% bleiben übrig, gelten als Standard und sind nicht zu vermeiden. Wir stellen uns dann vor, dass diese kleinen Samenkörner oder Pflanzenteilchen von Gräsern und anderen Kräutlein in unserer immer industrieller, eintöniger und steriler werdenden Nahrung ein Quantum Vitalkraft hineinbringen. Eine homöopathische Wildblumenwiese in unserem Inneren.


9) In Süd-Ungarn, in der Spitzen-Region Szeged, werden auch gerade die letzten Tonnen unseres Gewürzpaprika geerntet - etwas Wettlauf mit den ersten drohenden Nachtfrösten hat sich ergeben - einige Bauern haben wohl andere Prioritäten gesetzt. Die Paprikafrüchte müssen, bevor sie getrocknet, dann geschnitten und auf Steinmühlen langsam vermahlen werden können, erst 2-3 Wochen nachreifen. In dieser Zeit entwickelt sich noch ein ideales Verhältnis zwischen Aromen und Fruchtzucker, weshalb man sagt, ungarischer Paprika aus Szeged sei der beste der Welt.

Der LKW aus Kroatien fast leergeladen
10) Gestern ist der erste, bis unters Dach vollgeladene LKW aus Kroatien mit neuen Ernten bei uns eingetroffen - alle Mitarbeiter helfen, die hunderte, unpalettiert transportierten Säcke schnell zu entladen, zu ordnen und den Wareneingang zu machen. Bis zum Winter werden weitere Produkte der neuen Ernten folgen und mit und mit, wenn die alte Ernte ausverkauft ist, von uns weiterverarbeitet: gemahlen, gemischt, oder pur abgepackt in den Verkauf gegeben.




Heinz-Dieter Gasper und Ursula Stübner


Tags: erntezeit, terra magnifica, kroatien, higgs basilikum
Anzahl Aufrufe: 5623
  •  
  • 1 Kommentar(e)
  •  
Wolfgang Kurtz
12.10.2012
11:04

dieser Roman Turk...

"Higgs Basilikon" - einfach köstlich! Mein erster Gedanke zu dem Bild war, dass da noch nachgepflanzt wurde, weil die Pflanzen inmitten des Feldes deutlich jünger sind. Ich hatte aber auch vor 2 Tagen den netten Film über den Demeter-Hof "Haus Bollheim" im Fernsehen gesehen und dort drohte es keine Rosenkohl-Ernte zu geben, weil wahrscheinlich Vögel die Jungpflanzen herausgezogen hatten. Es wurde überlegt, nachzupflanzen - und das hat wohl meine Fantasie zu Romans Foto beeinflußt...

Mein Kommentar

Bitte obigen Code eintragen

Benachrichtige mich, wenn jemand einen Kommentar zu dieser Nachricht schreibt.



Ihr Kommentar wird in der Regel am nächsten Arbeitstag freigeschaltet.

Spams, Links, rechtswidrige und anonyme Kommentare können nicht berücksichtigt werden.


Zurück