BLOG | Neueste Nachrichten

Joshuas Gewürzreise: Safran
10.12.2017 10:41
Buchrezension: Achim Priester -...
03.12.2017 09:32
Vanille - Der Star der Desserts
19.11.2017 13:13
Ohrenkuss: Mütter
09.11.2017 18:00
Ajowan - Gar nicht so entfernter...
05.11.2017 12:38
heupd-Reportage: Bio-Anbau in der...
25.10.2017 13:31

Blog-Text-Suche

Meist gelesene Posts

Trocknungsverfahren für Kräuter und Gewürze
96257 mal gesehen   21.03.2014
Heiliger des Monats März: Oscar Romero
94664 mal gesehen   24.03.2014
Blogst Du hier!
77527 mal gesehen   21.10.2009
Verschwörungstheorien
75593 mal gesehen   19.05.2010

Archiv

Abonnieren für RSS-Reader

RSS 0.91Nachrichten
RSS 2.0Nachrichten
Gastbeitrag
11.07.2012
23:22

Ohrenkuss: Titanic

Es passierte in der Nacht nach Ostern mit der Titanic




Eine Reportage von Ohrenkuss-Fernkorrespondent Tobias Wolf




Ohrenkuss ...da rein, da raus - das Magazin, gemacht von Menschen mit Down-Syndrom, unter der Leitung von Herausgeberin Dr. Katja de Bragança. Ein einzigartiges und vielfach prämiertes Projekt der downtown - Werkstatt für Kultur und Wissenschaft. Die Ohrenkuss-AutorInnen bloggen regelmäßig bei uns zu aktuellen Themen.

Rechtzeitig zum Urlaub und evtl. geplanten Kreuzfahrten bringen wir die ausführliche Reportage zum Untergang der Titanic von Ohrenkuss-Autor Tobias Wolf.

 


Nicht die Titanic, sondern die neue und auch berühmte Queen Mary. Wir wünschen ihr alles Gute.
STATE WASHINGTON | Es war in der Nacht auf den 15 April, es war 1912.
Die Titanic war ein großes Passagierschiff, was von England nach Amerika fuhr, nach New York.
Aber unterwegs hat es ein Eisberg gerammt. Und der das gesehen hat, war der Mister Murdock, mit der Klingel "bing, bing, bing" and later when Mister Murdock tried to turn the boat around, and then the boat met the iceberg, and slammed in the iceberg with a cut when all the water it's coming in, when on the boat, on the Titanic - Entschuldigung, denn ich hab nicht gemerkt, dass ich ins Englisch gekommen bin.

Und so jetzt erzähle ich auf deutsch!

Also, die Titanic war auf der ersten Fahrt. Es war ein großes Schiff und es war unsinkbar. Und der Käpt'n Smith hat eine Warnung gekriegt, dass zuviel Eisberge in der Gegend waren.

Auf dem Ausguck war der Matrose Frederic Late. Und es war zwanzig Minuten vor Mitternacht. Und er hatte gesehen: Ein Eisberg! Er klingelt die Klingel zu den Matrosen: "Bing, bing, bing" und der erste Offizier, der Mister Murdock kam und stoppte die Maschinen, um rückwärts zu laufen.

Aber es war zu spät!

Das Boot rammte den Eisberg. Und der Riss war 91 Meter lang.

Die Titanic war das größte Passenger-Schiff in dieser Zeit. Es waren 1320 Passagiere an Bord und mehr 900 Personen in der Besatzung. Das Wasser war bitterkalt, nahe zum Gefrierpunkt.

Es waren vierzehn Rettungsboote und für die anderen hat es nicht gereicht.
Und die Leute haben nicht geglaubt, dass das Schiff am Sinken ist. Also die Leute haben getanzt und gesungen und geschrien, weil sie Angst hatten und es war viel Durcheinander.
Ganz viel Panik!

Es waren Frauen und Kinder, die ersten, die auf die Rettungsboote gegangen sind. Und das Schiff war weiter am Sinken. Bis es - bis auf einmal das Boot in der Mitte durchbrach und unterging. Und später kamen alle ums Leben. Und 712 haben überlebt und mehr 1500 sind untergegangen bei der tragischen Nacht.
Und gleichzeitig wurden Raketen hochgeschossen, aber man hat sich gedacht, dass es einfach Raketen für ein Feuerwerk waren. Und als das Schiff beim Sinken war, fiel das Licht aus, wie ein power-outage.

Und eine Band hat bis zum Schluss noch gespielt. Und die ganze Welt stand unter einem Schock, dass die Titanic gesunken war.

Und später hat man Forschungs-U-Boote geschickt, die das untersucht haben und seitdem gibts jetzt die Bücher über die Titanic mit den Zahlen wanns untergegangen war und wie das alles war.
Also denn das war die traurige Zeit, wo die Mütter und die Kinder und die Väter auf dem Boot ums Leben kamen.
Der Kassenknaller "Die Titanic", das war glaube ich 98 der beste Hit im Kino. Aber eigentlich wars eine traurige Sache. Und das alles war in dunkler, finsterer Nacht.


Spätere Ergänzung als E-Mail geschickt:

In Seattle ist eine austelung von der titanic. das komt ales von der Tiiefe des Ozeans, ales was sie aus gectelt haben. zum beichbil geschir und Teller und manches andere. Die Eintrittskarte war ein bordding pas von der White Star Line für die Titanic ausgestellt für Mr. A. Ashcroft. ich habe ien gefunden auf einer gedenktafel aber bei den verunklüktn. das ist traurig.

 

Tobias Wolf





Ohrenkuss-Autor Tobias Wolf
Tobias Wolf ist 1979 geboren.
Er braucht Musik zum Leben.
Er spielt gern Frisbee und Golf.
Doping findet er gefährlich.
Tobias wohnt in den USA. Und in Bayern.
Tobias mag Musik von Beethoven und Tina Turner.
Er reist gerne nach Maui. Das ist eine Insel in den USA.
Schreiende Kinder hört er nicht gerne.
Er mag romantische Abendessen.
Tobias ist Fan des Fußballvereins 1860 München.
Er spielt Schlagzeug.
Er findet Umweltschutz wichtig.
Er würde gern beim Radio arbeiten. Musik aussuchen.
Tobias beobachtet gern das Wetter.
Er sieht sich gern Tennis-Spiele an.





Foto © Ohrenkuss
Text  © Ohrenkuss 2001
Ohrenkuss ...da rein, da raus, das Magazin, gemacht von Menschen mit Down-Syndrom gibt es seit mehr als zehn Jahren.
Das Projekt ist einmalig auf der ganzen Welt und mehrfach preisgekrönt.
Es erscheint zweimal jährlich - mit jeweils einem Thema, Texten der bis zu 50 AutorInnen mit Down-Syndrom und professionellen Fotos. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.ohrenkuss.de

Newsletter:  Wer regelmäßig über Ohrenkuss informiert werden möchte, kann hier den Ohrenkuss-Ipeschl abonnieren: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.ohrenkuss-ipeschl.de.


  •  
  • 0 Kommentar(e)
  •  

Mein Kommentar

Bitte obigen Code eintragen

Benachrichtige mich, wenn jemand einen Kommentar zu dieser Nachricht schreibt.



Ihr Kommentar wird in der Regel am nächsten Arbeitstag freigeschaltet.

Spams, Links, rechtswidrige und anonyme Kommentare können nicht berücksichtigt werden.


Zurück