Blog-Text-Suche

Meist gelesene Posts

Trocknungsverfahren für Kräuter und Gewürze
95980 mal gesehen   21.03.2014
Heiliger des Monats März: Oscar Romero
94569 mal gesehen   24.03.2014
Verschwörungstheorien
75341 mal gesehen   19.05.2010
Blogst Du hier!
75202 mal gesehen   21.10.2009

Archiv

Abonnieren für RSS-Reader

RSS 0.91Nachrichten
RSS 2.0Nachrichten
Gastbeitrag
15.04.2011
15:19

Ohrenkuss: Frischer Wind

Mitschiffs, Backbord 5 Maschine. Langsam voraus

 

Ohrenkuss ...da rein, da raus - das Magazin, gemacht von Menschen mit Down-Syndrom, unter der Leitung von Herausgeberin Dr. Katja de Bragança. Ein einzigartiges und vielfach prämiertes Projekt der downtown - Werkstatt für Kultur und Wissenschaft. Die Ohrenkuss-AutorInnen bloggen einmal im Monat bei uns. Heute: Auf hoher See mit der Roald Amundsen (aus Ohrenkuss No 21 / Oktober 2008).

 



Logbuch Roald Amundsen


Abenteuerliche Stunden in der Kieler Bucht auf der Brigg Roald Amundsen: Vorfreude und eine Busfahrt mit Unwetter, gemeinsames Segelsetzen und duftende Brötchen in den Morgenstunden, Sonne und Schwimmweste, Steuermann und dröhnender Maschinenraum, tonnenweise Kartoffeln schälen und ein seltsames Klo (nachts), Regen und Kompass, eine coole, aufmerksame Crew und Wolken am Himmel, gemütliche Kojen und steile Treppen, Kapitän Hugo und lautlose U-Boote, Sauerkraut und Piratenflagge, 21 Redaktionsmitglieder (auch der Nachwuchs) mit 47 Chromosomen. Kieler Woche 2008 - Feierabend wurde erst gemacht, als das von der Redaktion spendierte Fassbier leer war, es wurden 83 Seiten Logbuch geschrieben, zu jeder Tages- und Nachtzeit. Ohrenkuss dankt für das Abenteuer.

Website der Roald Amundsen
Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.sailtraining.de

Und schaut mal hier:
Traumpostkarten können bestellt werden:
Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.ohrenkuss.de/bestellung/einzelheft/#heft_pk





23.6.2008 // 7:25H


Ohrenkuss: auf dem Segelschiff Roald Admunsen. Foto: Michael BauseAndrea Wicke, diktiert

Leben kommt an Bord - endlich sind wir aufgestanden. Ein Erlebnisreichertag beginnt auf hoher See.



Marcus Langens, diktiert

Das Wetter ist wechselhaft. Die Seeluft kommt. Die Sonne scheint und die Wolken und dunkel. Irgendwann kommt auch mal der Regen.




Andrea Wicke, diktiert

Sonne und Regen spielen miteinander. Dadurch entsteht ein Regenbogen. Wir werden heute richtig segeln und es wird sogar das Großsegel aufgezogen und die Fock. Wir werden richtig mit einbezogen, wir dürfen all mal ans Steuer.



Michael Häger, diktiert

Unheimlich. Der guckt was nach. Himmel schwarz ist, ist grau. Der
lenkt und gucken bei finster. Kommt Regen runter, wird ganz nass.
Der denkt die Sterne nach. Da oben ist hell, Schiff ist schwarz. Der
Mann geht sehr gut, ist sehr glücklich, das heißt lieb. Der Schiff fährt wohin?



22.6.2006 // 14:47 Uhr


Ohrenkuss: auf dem Segelschiff Roald Admunsen. Foto: Michael BauseChristiane Grieb, diktiert

Auf hoher See im Schiff.
Ein schönes Gefühl, selber Entdecker zu sein.
Meine Insel heißt Indonesien. Grün.
Es gibt indische Gewürze. Thymian, Melisse und Koriander.
Alles ist grün, es ist angenehm.
Das Wetter bleibt warm. Und einmal regnet es. Dann ist es grau.
Die Gerüche verteilen sich in die blinde Welt.


Sicco Bremer, diktiert

Ich würde mit dem Schiff die ganze Welt umsegeln. Erstens dass es Spaß macht mal was anderes zu sehen und viele schöne Häfen zu sehen und das jedes Land mit dem Boot erreichbar ist. Und das jedes Land seine Spezialitäten hat. Das inspiriert mich, wie die Länder so aussehen. Zum Beispiel das Land von Christopher Kolumbus und es ist schön zu wissen wie Kolumbus es geschafft hat, die Welt zu entdecken. Aber Kolumbus ist nicht der erste, der die Welt erobert hat. Es gab noch einen davor, der wirklich das Land erobert hat. Ich weiß das Kolumbus aus Italien kam und da auch geboren ist.



22.6.2008 // 22:00 Uhr


Veronika Hammel, diktiert

Ohrenkuss: auf dem Segelschiff Roald Admunsen. Foto: Michael BauseWir legen an.
Auf den Häusern ist eine schöne rote Farbe und das nennt man Abendrot. Auf den Schiffen, da gehen die Lichter an, da gibt es auch Piratenschiffe. Eine Möwe ist gerade vorbei geflogen. Ich bin schon viel auf Schiffen gefahren. Viele große Häuser auf dem Hafen. Wir legen gerade an und es fährt noch ein kleines Boot auf den See, gucken, ob alles in Ordnung ist. Auf dem Hafen sind die Häuser beleuchtet. Dann gibt es noch rote Fahnen und hier gehen die Lichter an.



23.6.2008 11:43h


Sicco Bremer, selbstgeschrieben

Ich füle mich als wer ich Golumbus. Der di ganse Welt umsegelt und das lit Golumbus war ein schüner Man den man hrzlich danken kann.
Golumbus schpnaes alter Gesel und laufe schnel wirde weint das himliche Kint und aufen das Segel geschtet.
Auf den Schif habe ich schon den Kompas gesichtet und habe den Kepten beim schteurn beobachtet. Der Wint und die Leute erfrischt das Denken beim Schreiben.



23.6.2008


Carina Kühne, selbstgeschrieben

Ohrenkuss: auf dem Segelschiff Roald Admunsen. Foto: Michael BauseRudergänger, 1 Steuermann + Kapitän
Mitschiffs
liegt Mitschiffs
ein kurzer Ton
Steuerbord 5
neues Kommando Steuerbord 10
Mitschiffs, Backbord 5
Maschine Langsam voraus
langsam voraus
Kraft vor
Ruder
Backbord 10
3x kurz
langsam zurück
halbe voraus
voll voraus
Ruder liegt 10,15
Stopp Maschine
Motor aus!
an Steuerbord!

1 Steuermann befiehlt dem Rudergänger, was er machen soll.
Rudergänger dreht das Schiffsrad.
Es wird jedes Mal wiederholt!
Kapitän beaufsichtigt, ob alles in Ordnung ist.
Schiff angelegt!
Abschied, Abschluss!!



Im Bus, 23.6.2008 20:45 Uhr, 20:26 Uhr


Svenja Giesler, diktiert

Entdecker
Gibt es auch noch Frauen
Außer Frauen
Gibt es ja auch noch Männer.

Entdecker
Weltentdecker
Weltentdeckerinnen
Kolumbus
Indien nicht
Amerika ist ja auch größer
hat er irgendwie Mist gebaut
was Kleines erwischt,
nichts großes.











Mehr? Öffnet externen Link in neuem FensterHier kann diese (und auch die bisherigen) Ausgabe bestellt werden.

 



Einige Ohrenkuss-AutorInnen in einem Kölner Hinterhof. Marc Lohmann (mit Mütze), Karoline Spielberg (vorne), Susanne Kümpel (hinten mit weißer Jacke), Angela Fritzen (auf dem Zaun), Antonio Nodal (vorne), Svenja Giesler (mit der roten Jacke) und ein Gast aus Berlin.

... mongolisch ist mongolisch und klingt wie mongolisch ...

Ohrenkuss ...da rein, da raus, das Magazin, gemacht von Menschen mit Down-Syndrom gibt es seit mehr als zehn Jahren.
Das Projekt ist einmalig auf der ganzen Welt und mehrfach preisgekrönt.
Es erscheint zweimal jährlich - mit jeweils einem Thema, Texten der bis zu 50 AutorInnen mit Down-Syndrom und professionellen Fotos. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.ohrenkuss.de

Im August 2010 wurde das Bundesverdienstkreuz dafür an Gründerin Katja de Bragança verliehen - der Bericht ist hier: Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.heuschrecke.com/blog/blog-post/2010/08/24/ohrenkuss-verdienstkreuz-am-bande.htm

Newsletter:  Wer regelmäßig über Ohrenkuss informiert werden möchte, kann hier den Ohrenkuss-Ipeschl abonnieren: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.ohrenkuss-ipeschl.de.

©Fotos: Michael Bause     Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.michael-bause.de




Tags: ohrenkuss, roald amundsen, segelschiff, kolumbus
Anzahl Aufrufe: 3754
  •  
  • 0 Kommentar(e)
  •  

Mein Kommentar

Bitte obigen Code eintragen

Benachrichtige mich, wenn jemand einen Kommentar zu dieser Nachricht schreibt.



Ihr Kommentar wird in der Regel am nächsten Arbeitstag freigeschaltet.

Spams, Links, rechtswidrige und anonyme Kommentare können nicht berücksichtigt werden.


Zurück