Blog-Text-Suche

Meist gelesene Posts

Trocknungsverfahren für Kräuter und Gewürze
96003 mal gesehen   21.03.2014
Heiliger des Monats März: Oscar Romero
94576 mal gesehen   24.03.2014
Blogst Du hier!
75435 mal gesehen   21.10.2009
Verschwörungstheorien
75384 mal gesehen   19.05.2010

Archiv

Abonnieren für RSS-Reader

RSS 0.91Nachrichten
RSS 2.0Nachrichten
Gastbeitrag
10.12.2010
13:48

Ohrenkuss: H wie Herzenswünsche

Herzenswünsche und Perspektiven 2011

 

Das WörterbuchDas Ohrenkuss-Wörterbuch mit drei verschiedenen Cover-Versionen hat den Deutschen Designpreis 2011 in Silber gewonnen

 


Im Jahr 2008 erschien zum 10-jährigen Jubiläum von Ohrenkuss das "Ohrenkuss-Wörterbuch".
"Ohrenkuss ...da rein, da raus" ist ein künstlerisch-literarisches Magazin, gemacht von Menschen mit Down-Syndrom. Ein einzigartiges Projekt der downtown - Werkstatt für Kultur und Wissenschaft, vor über 10 Jahren gegründet und seither herausgegeben von Dr. Katja de Bragança. Es erscheint 2x im Jahr - jeweils ein halbes Jahr arbeiten die Ohrenkuss-AutorInnen intensiv an einem Thema, reisen dazu, machen Besichtigungen, Interviews, und schreiben oder diktieren dann ihre Gedanken und Meinungen.
Es entstehen mehr Texte, als im Magazin veröffentlicht werden können - so gab es die Idee des Ohrenkuss-Wörterbuchs, geordnet wie ein Lexikon, mit den schönsten Texten aus 10 Jahren, ernst, witzig, pragmatisch, poetisch. Man kann wirklich einen Begriff nachschlagen und erlebt eine Überraschung - der Kopf wird aufgemischt beim Lesen.
Mit dem Ohrenkuss-Wörterbuch haben wir, die Heuschrecke, angefangen, kurze Texte der AutorInnen in unserem Umfeld, der Naturkostbranche, zu veröffentlichen, zuerst als Einsprengsel über unsere Preisliste verteilt, und jetzt freuen wir uns, dass Ohrenkuss einmal im Monat bei uns bloggt.
Nun hat das Ohrenkuss-Wörterbuch in der gebundenen Ausgabe mit drei Cover-Versionen den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland 2011 (die höchste Designauszeichnung Deutschlands) gewonnen. Die unabhängige Jury aus Vertretern von Industrie, Hochschule, Design und Medien zeichnete das Buch mit Silber im Bereich Kommunikationsdesign aus. Gratulation!

 

 

 



Das Ohrenkuss-Wörterbuch von A - Z mit professionellen Fotos

 

H wie Herzenswünsche


Herzenswünsche stehen zwar nicht im Wörterbuch - gehörten aber an die Stelle zwischen Herzblatt und Herzschmerz. Die folgenden Herzenswünsche sind von den AutorInnen jetzt kurz vor Weihnachten und zum Jahreswechsel aufgeschrieben bzw. diktiert worden.






Martin Weser, am Computer geschrieben im November 2010


Lass Deiner Fantasie freien lauf!
Man trett die Pedale von Fahrrad den Berg hoch dann habe ich freien Lauf das soll schön sein. Es gibt mehrere freien Lauf das man die wünsche hat.
Man geht in den Wald um die Pilze zu finden das ist abenteuerlich den feiern Lauf. Wir sind dann mit Vollen Korb Glücklich und man genießt die Sonne von heute. Wir sind Entspannt und atmen in die Nase und den Mund aus und hören wie der Wind in die Nase geht. Das alles hat man den feiern Lauf zu tun hat muss man auch genießen. Dann bleiben wir Entspannt. Das soll schön sein. Das tut gut und man hört auch die Vögel singen.
Man darf mit seinen Wünschen auch mal nach den Sternen greifen.
Es gibt Dinge die nicht wirklich gibt. Ich Wünsche mir ich sitze neben Günther Jauch muss dann die fragen beantworten.
Ich wünsche mir das die Liebe sie ist mein Stern und sie Liebt mich.
Es gibt die Wünsche überall in der Weld und mein Stern fragt: Liebst du mich noch und ich sage ihr ja. Ich liebe dich das soll schön sein wenn man ein Freundin hat.
Ich hab mehrere Wünsche diese gibt es nicht.

Ohrenkuss - Lesung: Künstler und Autor Wiglaf Droste (früher bekannt als TAZ-Kolumnist) liest seine Lieblingstexte vor. Von ihm stammt ein Gedicht auf dem Rück-Cover des Buchs.



Claudine Egli, diktiert


"Ich wünsche mir Liebe".

 

 

 

Veronika Hammel, mit der Hand geschrieben


Dass der Ohrenkuss nach Süd Deutschland kommt. Da können wir in Museum gehen oder Führung mit machen durch die Stadt und können wir Texte schreiben. Selber eine Führung machen. Dann können wir ins Kino gehen. Viele Grüsse von Veronika

 

 

 


Anna Lotta Mentzendorff, auf dem Computer geschrieben


Liebe Katja, in meiner klasse  ist es so  nerfig, weil immmmer Streit ist.. Für mich ist das sehr  anschrent  und die jungs  grabschen uns Mädchen  an,  das ist sehr widerlig. Am besten wünsch ich das die mal aufhören sollen  und das mal Ruhe  einkert!  Ich möchte, das wir alle kein schtress mehr haben und alle Sorgen verlieren! Das wünsch ich den ganzen menschen auf der Welt!
deine anna lotta


 



Marley Thelen, diktiertOhrenkuss - Lesung: Julian Göpel trägt seinen Text


Ich war einmal in Urlaub gewesen, Brügge, Amsterdam, Irland und Schottland.
Da kann man auch verschiedene englisch sprechen kann und meine Freundin war in Irland und sie kann auch Englisch sprechen und ich kann das auch lernen, weil my name ist auch und ich will auch sprechen lernen. Ich kann nicht chinesisch sprechen, aber chinesisch zeichnen.
Ich habe viele Wünsche, was ich werden kann.
Notarzt oder Schauspieler und ich kann auch gut Video drehen und Mode machen und verschiedene Haare kämmen.

 

 


Daniel Rauers, diktiert


Ich möchte gerne in Köln wohnen.
Ich will die Stadt angucken.
Ein Zimmer. Und ein Bett. Und einen Fernseher.
Musik. Und ein Laptop. Email schreiben. Und ins Internet gehen. Und ich muss noch ipod hören.
Höflich und freundlich. Und Perspektive. Perspektive bedeutet lieb sein.

 


 

Angela Baltzer, diktiert


Ich möchte gerne in Bonn wohnen. Weil nicht so weit zu fahren zu mein Arbeit.
Ich möchte gerne in Bonn, in Stadt, eine betreute Wohnung suchen zu finden.
Ich will glücklich sein. Meine Zukunft ist: ich bin glücklich und fröhlich sein zu werden, weil ich woanders wohne. Das ist meine Perspektive.

 

 

 

Ohrenkuss - Lesung: Verena Günnel liest aus dem Ohrenkuss-Wörterbuch vor. Sie trägt einen Deel, ein festliches mongolisches Gewand.

Johanna von Schönfeld, diktiert


Ich liebe einfach gute Shootings. Das Bilder geschossen werden, irgendwelche Richtungen. Fotoshootings richtig durchziehen.
Ich liebe Bilder einfach. Ich lass mich einfach gerne fotografieren, filmen, Videos drehen, Fotoshootings. Die passenden Bilder müssen viele Ziele haben und die passenden Menschen treffen können.
Ich liebe die weite Welt und die Menschen. Ich mag allgemein die Zukunft. Ich finde interessant und  brennend spannend heitere und heißeste wie die Menschen doch wirken und wie die doch in der Zukunft aussehen und lernen und arbeiten. Männer und Frauen sind allgemein lebendige Menschen in der weiten Welt. Es ist pur pur pur per Ernst.





Aladdin Detlefsen, diktiert


"Als Regisseur arbeiten.
Ganz tief in mein Herz ich wünsch mir Regisseur sein."

 

 

Tobias Wolf, diktiert


Ich habe auch einen Traum, I have a dream: Mein Traum ist, dass ich meine Arbeit in den Schulen in Deutschland vorstellen kann. Meine Arbeit ist, allen Kindern Englisch beizubringen mit Liedern und Musik und mit CD-Roms auf dem Computer. Alle Kinder haben die Rechte, auch Englisch zu lernen, auch für die Kinder mit Down-Syndrom: "Have fun to learn English".
Die Anschrift von meinem Business ist: TOBI´S BUSINESS AGENCY Ltd.
D-82493 Klais, www.tobis-hits.de          (Internetseite noch im Aufbau, später mal reingucken ...)

 
 
 
 
 






Peschka/de Bragança (Hrsg.): Ohrenkuss. Das Wörterbuch. Bonn 2008 (ISBN 978-3-00-024933-4).
Weitere Infos zum Buch und zum Deutschen Designpreis:   http://www.ohrenkuss.de/buch/   und   Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.ohrenkuss.de/projekt/lob/#dbrd
 

 

 


Einige Ohrenkuss-AutorInnen in einem Kölner Hinterhof. Marc Lohmann (mit Mütze), Karoline Spielberg (vorne), Susanne Kümpel (hinten mit weißer Jacke), Angela Fritzen (auf dem Zaun), Antonio Nodal (vorne), Svenja Giesler (mit der roten Jacke) und ein Gast aus Berlin.

... mongolisch ist mongolisch und klingt wie mongolisch ...

Ohrenkuss ...da rein, da raus, das Magazin, gemacht von Menschen mit Down-Syndrom gibt es seit mehr als zehn Jahren.
Das Projekt ist einmalig auf der ganzen Welt und mehrfach preisgekrönt.
Es erscheint zweimal jährlich - mit jeweils einem Thema, Texten der bis zu 50 AutorInnen mit Down-Syndrom und professionellen Fotos. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.ohrenkuss.de

Im August 2010 wurde das Bundesverdienstkreuz dafür an Gründerin Katja de Bragança verliehen - der Bericht ist hier: Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.heuschrecke.com/blog/blog-post/2010/08/24/ohrenkuss-verdienstkreuz-am-bande.htm

Newsletter:  Wer regelmäßig über Ohrenkuss informiert werden möchte, kann hier den Ohrenkuss-Ipeschl abonnieren: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.ohrenkuss-ipeschl.de.

Fotos:
1+2) Ohrenkuss-Wörterbuch /// Bücherstapel, Umschlag und aufgeschlagen
©Ohrenkuss www.ohrenkuss.de


3) Wiglaf Droste liest seine Lieblingsstellen aus dem Ohrenkuss-Wörterbuch vor.
4) Julian Göpel trägt seinen Text "Bond, James" aus dem Ohrenkuss-Wörterbuch vor.
5) Verena Günnel liest aus dem Ohrenkuss-Wörterbuch vor. Sie trägt einen Deel, ein festliches mongolisches Gewand.
©Martin Langhorst Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.martinlanghorst.de

 

  •  
  • 0 Kommentar(e)
  •  

Mein Kommentar

Bitte obigen Code eintragen

Benachrichtige mich, wenn jemand einen Kommentar zu dieser Nachricht schreibt.



Ihr Kommentar wird in der Regel am nächsten Arbeitstag freigeschaltet.

Spams, Links, rechtswidrige und anonyme Kommentare können nicht berücksichtigt werden.


Zurück