Blog-Text-Suche

Meist gelesene Posts

Trocknungsverfahren für Kräuter und Gewürze
95998 mal gesehen   21.03.2014
Heiliger des Monats März: Oscar Romero
94574 mal gesehen   24.03.2014
Verschwörungstheorien
75368 mal gesehen   19.05.2010
Blogst Du hier!
75267 mal gesehen   21.10.2009

Archiv

Abonnieren für RSS-Reader

RSS 0.91Nachrichten
RSS 2.0Nachrichten

Gewürze des Monats: Curry und Kaffirlimette

Curry-Geschnetzeltes, vegetarisch

 

Bio-KaffirlimettenblätterGewürze von Heuschrecke:
Curry extra: unsere aromatische, harmonische Mischung aus 18 Zutaten, mittlere Schärfe. Zutaten: Curcuma, Koriander, Senf, Meersalz#, Knoblauch, Kümmel, Ingwer, Fenchel, Bockshornklee, Kreuzkümmel, Basilikum, Oregano, Rosmarin, Thymian, Cayenne Pfeffer, Liebstöckel, Pfeffer, Salbei. Alle außer Meersalz aus kontr. biolog. Anbau.

Kaffirlimettenblätter, ganz (getrocknet), kbA. Auch: Indisches Zitronenblatt, Combava. Die Blätter haben einen intensiven, warmen, Zitronengeschmack. Die werden vor allem in Thailand und INdonesien verwandt, z.B. in Suppen, Curry-, Fisch-, Hühnchen- (und was zu Hühnchen passt, passt auch prima zu Tofu) und Wokgerichten. Man kann auch gut die einheimische Küche, z.B. Eintöpfe und Schmorgerichte, damit aufpeppen. Die Blätter werden wie Lorbeerblätter mitgekocht und vor dem Servieren (oder ganz einfach beim Essen) rausgefischt

Und Sojaschnetzel von SOBO. (Was sind eigentlich Sojaschnetzel? Antwort hier: Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.sobo-naturkost.de/produkte.html )




Curry-Geschnetzeltes, vegetarisch



(für 3-4 Personen)

  • ca. 2-3 EL Kokosfett oder Butterschmalz
  • 100 g Sojaschnetzel, grob, von SOBO Naturkost
  • 200 ml kochendes Wasser
  • 4 EL (Tamari-)Soja-Sauce (oder ca. 1 TL gekörnte Brühe o.ä.)
  • ca. 1/2 TL Salz
  • 2 Zwiebeln, in grobe Würfel geschnitten
  • Gemüse: nach Belieben in Streifen geschnittene Paprika und Pilze zugeben (zus. ca. 2 Tassen)
  • ca. 1 EL Curry extra von Heuschrecke
  • 1/8 l Weißwein oder Apfelsaft (ungesüßt!)
  • 1 Dose bzw. 400ml Kokosmilch
  • 4-5 Kaffirlimettenblätter, von Heuschrecke
  • ca. 2 TL Stärke oder Mehl, in etwas Wasser eingerührt
  • 1 Tasse Ananaswürfel
  • 1 Tasse Melonen- oder Papayawürfel
  • 1 Banane, in Scheiben (ersatzweise 1 Glas exotische Fruchtmischung, ohne Zuckerzusatz!! Der Saft kann statt Wein/Apfelsaft genommen werden)



Zubereitung:

Die Sojaschnetzel mit der Sojasauce bzw. Brühe in eine Schüssel geben und mit dem heißen Wasser übergießen, 5 Minuten stehen lassen (zwischendurch rühren und ggf. noch etwas nachgießen).
Probe: einen Schnetzel zwischen 2 Fingern zusammendrücken - ist er weich, sind sie bratfertig.
Während die Schnetzel einweichen, in einer Pfanne das Fett heiß machen und die weichen Schnetzel mit den Zwiebeln zusammen schön kross anbraten. Nach Belieben Gemüse zugeben, schmoren lassen. Die Kaffirlimettenblätter und Salz zugeben, mit dem Currypulver bestäuben und sanft weiter braten lassen. Mit dem Weißwein bzw. Apfelsaft/Fruchtsaft ablöschen und die Flüssigkeit reduzieren lassen. Mit der Kokosmilch auffüllen, mit Salz/Curry abschmecken und kurz aufkochen lassen. Das Stärkewasser in die kochende Flüssigkeit einrühren und zum Schluß die Fruchtwürfel zugeben, noch etwas ziehen lassen.

Tipp: Wer keine Soße möchte, nimmt nur 1/2 Dose Kokosmilch und läßt die Flüssigkeit ganz verkochen. Das Stärkewasser weglassen.

Mit Reis oder Nudeln servieren.



Rezept von Firma SOBO, entwickelt und aufgeschrieben von Ingrid Küttelwesch.




Ingrid hat Praktikum bei uns gemacht, und bringt jetzt unsere Gewürze mit den Soja-Produkten von SOBO zusammen.
SOBO ist eine alte Kölner Naturkost-Firma. Inhaber Uli Bergholz hat damals, so glauben wir, die Sojaschnetzel für Deutschland "erfunden". Später hat er dann wahrscheinlich den Pudding erfunden, und vor Kurzem vermutlich auch noch die Gummibärchen.
Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.sobo-naturkost.de

  •  
  • 0 Kommentar(e)
  •  

Mein Kommentar

Bitte obigen Code eintragen

Benachrichtige mich, wenn jemand einen Kommentar zu dieser Nachricht schreibt.



Ihr Kommentar wird in der Regel am nächsten Arbeitstag freigeschaltet.

Spams, Links, rechtswidrige und anonyme Kommentare können nicht berücksichtigt werden.


Zurück