Blog-Text-Suche

Meist gelesene Posts

Trocknungsverfahren für Kräuter und Gewürze
95998 mal gesehen   21.03.2014
Heiliger des Monats März: Oscar Romero
94574 mal gesehen   24.03.2014
Verschwörungstheorien
75368 mal gesehen   19.05.2010
Blogst Du hier!
75267 mal gesehen   21.10.2009

Archiv

Abonnieren für RSS-Reader

RSS 0.91Nachrichten
RSS 2.0Nachrichten
Gastbeitrag
26.10.2010
21:20

Mikrokosmos: Bitterlicher Trichterling

Was sind Huthauthyphen?


Clitocybe phaeophthalma, der Bitterliche Trichterling
Kleine, weisse Trichterlinge sind meist giftig (Muscarinsyndrom) - und schwierig zu bestimmen, weshalb man sie gern weitläufig links liegen lässt.
EINEN aber gibt es, der zweifelsfrei erkannt werden kann, wenn man denn seine Huthaut mikroskopisch untersucht:


Clitocybe phaeophthalma, der Bitterliche Trichterling. Zwar schmeckt er, wie der Name schon sagt, bitter und er riecht auch unangenehm ranzig, aber wer probiert schon rohe, potentiell giftige Trichterlinge oder verlässt sich zur Pilzbestimmung gar auf seinen Geruchssinn?!


Eindeutig bestimmbar machen ihn eingestreute blasige Anschwellungen der Huthauthyphen, sogenannte Physaliden von 35x20 um Grösse: die besitzt kein anderer Trichterling.  Wir freuen uns, diese einmaligen Hyphenelemente,  400-fach vergrößert, Präparat mit Kongorot angefärbt, zeigen zu können.


Viel Spaß damit!



Eva Wandelt und Lothar Claußnitzer




Bilder mit Klickvergrößerung





Genug für heute von den Hobbymykologen und Pilzsachverständigen (DGfM) Eva Wandelt (Biologin) und Lothar Claussnitzer (Streuobst-Landwirt).

In loser Folge werden wir auf dieser Seite Schönes, Kurioses, Interessantes, Essbares, Würziges anhand von einfachen Digi-Mikrofotos aus dem wilden Pilz-und Pflanzenreich vorstellen und erläutern.


Fotos ©  Evi Wandelt / Lothar Claussnitzer

 

 

  •  
  • 0 Kommentar(e)
  •  

Mein Kommentar

Bitte obigen Code eintragen

Benachrichtige mich, wenn jemand einen Kommentar zu dieser Nachricht schreibt.



Ihr Kommentar wird in der Regel am nächsten Arbeitstag freigeschaltet.

Spams, Links, rechtswidrige und anonyme Kommentare können nicht berücksichtigt werden.


Zurück