Blog-Text-Suche

Meist gelesene Posts

Trocknungsverfahren für Kräuter und Gewürze
95975 mal gesehen   21.03.2014
Heiliger des Monats März: Oscar Romero
94568 mal gesehen   24.03.2014
Verschwörungstheorien
75337 mal gesehen   19.05.2010
Blogst Du hier!
75187 mal gesehen   21.10.2009

Archiv

Abonnieren für RSS-Reader

RSS 0.91Nachrichten
RSS 2.0Nachrichten
Heuschrecke
08.10.2010
09:32

Teepause: Teezeremonie

"Teetrinken dient zu 30% der Wertschätzung des Tees und zu 70% der Formung des eigenen Charakters."

Teezeremonie in China 

Dass Teetrinken  weit mehr ist als die Aufnahme von anregender Flüssigkeit, zeigt die Teekultur Chinas und Japans in ihren Teezeremonien, wo Texte voller Poesie und Lebensweisheit zu einem minutiösen Ritual (in anmutigen Handbewegungen) der Teezubereitung gesprochen werden.


In China wurde ca. 800 n. Chr. mit dem "Teegedicht" des Schriftstellers Yu Lu die Philosophie des Teetrinkens begründet, in Verbindung mit Kunst, Poesie, Zen und Teezeremonien. Vorher war die Teepflanze eher als Heilmittel in Gebrauch, spätestens seitdem aber auch als Genuss- und Alltagsgetränk.


Im eigenen kulturellen Anspruch folgten die Japaner mit einer strengeren Zen-Version der Teezeremonie: sehr bedeutungslastige, feinsinnige Bewegungen, Gebrauch von zur Legende stilisiertem Teegeschirr, initiiert nur durch Teemeister, die für die jeweiligen Herrscher und Kriegsherren auch die Funktion eines Großwesirs innehatten. Also Zen-Meditation - aber auch Diplomatie und Politik, sehr schön nachzulesen in diesem Roman (unsere Empfehlung):

 

Yasushi Inoue: Der Tod des Teemeisters

Beschreibung und Kritik auf: Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.perlentaucher.de/buch/26983.html




Den folgenden Text einer Teezeremonie anlässlich einer BioFach-Messe hat uns freundlicherweise unser früherer Geschäftspartner, Mr. Wu, zur Verfügung gestellt.

Teezeremonie in China


Mr. Wu war mit seiner Firma und Teefarm Ruikang Anfang der 90er Jahre ein Pionier für Bio-Tee in China. Leider hat er Anfang der 2000er Jahre die Bio-Plantage Ruikang aufgeben müssen. Zu der Zeit war der Preis für Tee in Europa extrem im Keller, ein Überangebot von hektisch biozertifiziertem Plantagentee drückte die Preise. Höherqualitative Tees waren wenig gefragt und mussten unter Preis "entsorgt" werden, die Betriebskosten konnten nicht mehr erwirtschaftet werden, und so sind einige Bio-Teeplantagen (z.B. auch einige Bio-Pioniere in Indien im höherpreisigen Darjeeling-Anbaugebiet) wieder auf konventionellen Anbau umgestiegen, haben verkauft, oder ganz aufgegeben.



Der Hintergrund: eine (Bio-)Teefarm produziert natürlicherweise immer die ganze Palette vom teuren Spitzentee (das sind die frühen Pflückungen im April /  Mai) bis zu den später geernteten Alltagstees.  Um zukunftsfähig zu wirtschaften, müssen für alle Teequalitäten die angemessenen Preise auf dem Markt erzielt werden - gefragt in Europa sind leider vorrangig nur die preisgünstigsten Standard-Tees.


Wir als kleinerer, spezialisierter Bio-Hersteller achten daher auf ein tiefes und vollständiges Sortiment, das alle Qualitätsstufen bis zum Spitzentee beinhaltet.
Und deshalb hier auch unser Appell: morgens früh, wenn die Geschmacksnerven noch schläfrig sind, kann es der Alltagstee sein - aber für Nachmittags, Sonn- und Festtags, für Besuch, oder bei einem guten Buch / Musik dürfen höhere oder Spitzenqualitäten "zelebriert" werden - so tragen wir und Sie einmal zum Erhalt von Bio-Teefarmen bei, aber auch zum Erhalt der besonderen Teekultur.


Guter Tee wird ähnlich ehrfürchtig wie guter Wein verkostet.: der Teegenuss ist genauso komplex  und wird auch genauso blumig besprochen; genau wie der Wein sich erst im idealen Glas entfaltet,  braucht edler Tee auch edles Geschirr.


Weiter unten stellen wir schöne chinesische und japanische Bio-Grüntees aus unserem Sortiment für Ihre persönliche Teezeremonie vor. Eine Teezeremonie ist bereits die ruhige, bewusste Teezubereitung mit ästhetischem Teegeschirr: Teepause als wirklich entspannende Auszeit vom Alltag.


Doch zunächst viel Vergnügen mit der Poesie der chinesischen Teezeremonie:


Sehr verehrte Damen und Herren,
Chinesische Terassen-Landschaft mit Tee
Wir heißen Sie zur Teezeremonie am Messestand der Firma Ruikang herzlich willkommen! Lassen Sie uns gemeinsam die wunderbare Kunst der Teezubereitung würdigen und genießen Sie den Duft des Tees.
China ist das Herkunftsland des Tees und die Chinesen entdeckten als erste, wie Tee verwendet werden kann. Während ihrer 5000 Jahre alten Geschichte ist die Teeherstellung zu einer tiefgründigen Philosophie und zu einer Kulturform geworden. Dagegen ist die Teezeremonie der Stil und die künstlerische Form, mit der der Teekultur innewohnende Geist zum Ausdruck gebracht wird, und eine große Lehre und Philosophie, die die geistigen Fähigkeiten und natürlichen Neigungen des Menschen kultiviert. Wenn man in einer gemütlichen und harmonischen Atmosphäre in Ruhe Tee zubereitet und trinkt, kann man alle Sorgen vergessen und sich geistig und körperlich entspannen - also ein wirklicher Genuss.
Die Gärten des biologisch angebauten Tees der Firma Ruikang befinden sich an Berghängen in einer Höhe von 700-1500 m, was für den Teeanbau ausgezeichnet ist. Die reichlichen Niederschläge, das milde Klima, die dicht bewaldeten Berge, ausgesuchte Teesorten, die hervorragenden natürlichen Gegebenheiten und die traditionelle Teeverarbeitung tragen zur erlesenen Qualität des biologischen Tees von Ruikang bei.
Nun lassen Sie uns die Teevorführung der Firma Ruikang genießen, kosten Sie den eleganten und aromatischen biologischen Grüntee und lernen Sie etwas über die glanzvolle chinesische Teekultur.

Teevorführung der ortsansässigen Bauern

(Musik. Die Frauen, die die Teezeremonie vorführen, treten auf. Sie schreiten die Bühne ab, bleiben dann stehen und drehen sich auf der Stelle.)

Liu: Schauen Sie sich die Trachten der Frauen an. Dies war die typische Tracht der Teepflückerinnen in alter Zeit. Das Kopftuch wird von den Ortsansässigen als "Sonnenschein-Kopftuch" bezeichnet. Es soll die Teepflückerinnen vor der direkten, brennenden Sonne schützen.

(Die Vorführung beginnt. Vorbereitung der Teeutensilien)

Liu: Durch den Genuss von Tee kann man beunruhigende Gedanken vertreiben und zu innerer Ruhe gelangen. Allerdings erfordert das Teetrinken eine bestimmte Atmosphäre und bestimmte Regeln. Das beinhaltet die Wahl der Gerätschaften für die Teezubereitung. Schon in alter Zeit legten unsere Vorfahren darauf großen Wert. Bereits während der Ming-Dynastie im 14. und 15. Jahrhundert n. Chr. benutzten die Bauern die weiß-blauen Schalen, die in Jingdezhen, der Hauptstadt des Porzellans, hergestellt wurden. Man verwendet diese weiß-blauen Schalen nicht nur deshalb zum Teetrinken, um die klare smaragdgrüne Farbe des Tees und die zartgrünen Teeblätter zu bewundern, sondern um das Aroma des Tees konzentrierter werden zu lassen.

(Die Frauen zeigen dem Publikum die Teeblätter vor der Zubereitung.)

Liu: Heute zeigen wir unseren Gästen zunächst den biologisch angebauten Grüntee von Ruikang. Bitte betrachten Sie genau das Aussehen des Tees und riechen Sie an ihm, bevor wir ihn für Sie zubereiten. Der Bio-Grüntee von Ruikang wird von Hand verarbeitet und jeweils aus einem Sproß und einem Teeblatt hergestellt. Er hat eine gerollte, feste Form und eine glänzend dunkelgrüne Farbe. Seine Tasse ist hell mit langanhaltenden Aroma. Der Grüntee der Firma Ruikang wird als Spitzenqualität gehandelt und in der Teewelt sehr geschätzt.

(Säuberung der Teegefäße)

Liu: Jetzt werden, wie Sie sehen, die Teeschalen gereinigt. Dies wird auch als "Vorwärmen der Tassen" bezeichnet. Die Teeschalen werden mit kochendem Wasser erwärmt, um ihre Oberflächentemperatur zu erhöhen. Das ist besonders im Winter wichtig, denn nur so kann der Tee richtig zubereitet und seine Reinheit garantiert werden.

(Die Teezubereitung beginnt. Etwas kochendes Wasser wird von hoch oben in die Teekanne gegossen. Sie wird mit dem Deckel verschlossen und es folgt eine 3-minütige Wartezeit, nach der die Kanne mit kochendem Wasser aufgefüllt wird, bis sie voll ist.)

Liu: Dies ist der erste Schritt der Teezubereitung. "Tee in der Kanne" zuzubereiten ist vor allem in öffentlichen Teehäusern üblich. Auch wenn sich auf dem Land die älteren Leute privat treffen, bevorzugen sie diese Art der Zubereitung. Man gießt ein wenig Wasser in die Kanne, setzt den Deckel darauf und wartet ca. 3 Minuten, damit sich die Teeblätter in der Kanne entfalten können, der Teesaft austritt und die Kanne mit Aroma füllt. Dann füllt man die Kanne mit kochendem Wasser auf. Jetzt ist der Tee fertig.
Sich über die Arten der Teezubereitung zu unterhalten und die Teequalität zu diskutieren, formt nicht nur den Charakter und macht das Leben interessanter, sondern ist auch ein Mittel, sich von seinen Sorgen zu befreien. Ein paar Freunde sitzen mit einer Kanne gutem Tee im Wohnzimmer oder in einem Teehaus zusammen, und - die Teetassen in ihren Händen - strömen die schönen oder bitteren Erfahrungen in ihrem Leben aus ihnen heraus wie der fließende Tee - ein Murmeln von lebendigen Geschichten aus der Vergangenheit oder von Träumen für die Zukunft.

(Der Tee wird in die Tassen geschenkt.)

Liu: Bitte achten Sie genau darauf, wie die Frauen den Tee einschenken. Das Eingießen ist eine sehr sensible Sache. Generell sollte der Tee so in die Tassen verteilt werden, daß in jeder Tasse die gleiche Menge und ein Teil der letzten aromatischsten Tropfen aus der Kanne ist.

(Der Tee wird an die Zuschauer verteilt.)

Liu: Bitte kosten Sie von unserem grünen Tee, genießen Sie das Aroma und das Wunder des Tees. Ich bin sicher, dass Sie, während Sie trinken, den besonderen Geschmack und das besondere Aroma unseres Tees wahrnehmen und sich die Dynamik unserer nachhaltig bewirtschafteten Teegärten vorstellen können.
In China gibt es eine alte Weisheit, die besagt, dass "die Teekanne das Universum verkörpert und die Teetassen die Geschichte der Menschheit darstellen". Tee verfügt über einen natürlichen Duft, der die Menschen freundlich stimmt. Wenn Gäste zu uns kommen, bieten wir ihnen von unserem eleganten Tee an, damit die Distanz zwischen uns verringert wird und sie sich zu Hause fühlen. Lassen Sie uns den grünen Tee der Firma Ruikang genießen.

Gelehrten-Teezeremonie

Liu: In China ist das Teetrinken ein fester Bestandteil im Leben von Gelehrten und Intellektuellen. Tee ist das Symbol ihres Lebens, sie drücken ihre Emotionen durch den Tee aus und erreichen durch ihn einen idealen Geisteszustand. Tee hilft die Inspiration von Künstlern und Dichtern anzuregen, wodurch sie wiederum Großes für die Entwicklung des Kulturschatzes leisten. Tee ist von den Gelehrten nicht zu trennen, durch die Tee eng mit Dichtung, Musik, Tanz und anderen künstlerischen Ausdrucksformen assoziiert ist und die chinesische Teekultur somit auf eine höhere Ebene geführt wird. Nun sehen wir uns die Teezubereitung nach Art der Gelehrten an.

(Musik setzt ein. Die Frauen der Teevorführung treten auf. Sie begrüßen die Zuschauer auf traditionelle chinesische Weise.)

Liu: Der "Gelehrten-Tee" ist die vornehme Art, Tee in einem chinesischen Hofraum oder in den Bergen unter Pinien am Ufer eines Stroms zu trinken. In China sagen wir, daß "vornehme Gelehrte mit friedvollem Geist den Tee aromatischer machen", was bedeutet, daß für sie die Eleganz von Umgebung und Gerätschaften für die Teezubereitung eine zentrale Rolle spielen. Erst wenn alles miteinander harmoniert, kann demnach ein innerer und äußerer Friede entstehen.

(Die Frauen, die die Zeremonie durchführen, treten auf.)

Liu: Die Kleidung der Frauen ist die traditionelle Tracht von Töchtern aus wohlhabender Familie - ein stickereiverziertes Seidengewand, das zwar nicht extravagant erscheint, aber die Anmut eines Mädchens vom Lande zeigen soll.

(Verbrennen von Räucherstäbchen)

Liu: Die Frauen entzünden nun Räucherstäbchen. Dies ist ein Ritual, um unserem verehrten Vorvater Lu Yu, dem Begründer der Teekultur, unseren Respekt zu zollen. Wenn in vergangenen Zeiten ein neuer Teegarten bestellt oder ein neues Teehaus eröffnet wurde, führten die Leute diese Ritual durch, um dem Vater des Tees ihren Respekt und ihre Bewunderung zu zeigen und um eine reichliche Teeernte, gute Teequalität und ein florierendes Geschäft zu bitten.

(Betrachten der Teeblätter)

Liu: Bevor wir den Tee zubereiten, sehen Sie sich bitte die Form der Teeblätter an. Dies ist unser Ming Mei-Tee, ein traditioneller, berühmter grüner Tee. Er wurde als Tribut an den Kaiserpalast geliefert. Ming Mei wird vor April gepflückt und von Hand verarbeitet. Die Teeblätter sehen aus wie die Augenbrauen eines Mädchens - weiße, haarige, dicke Blätter mit zartem Aroma.

(Säubern der Gerätschaften)

Liu: Guter Tee beruhigt und erweitert den Wissenshorizont. Der friedvolle Seelenzustand wird durch die kleinen Körperbewegungen zum Ausdruck gebracht; die kleinen und konzentrierten Bewegungen wiederum bringen den Menschen zur Ruhe. Bitte achten Sie darauf, wie konzentriert die Frauen die Gerätschaften reinigen.

(Stille. Frau Liu beobachtet still und aufmerksam die Frauen, damit die Zuschauer ihrem Beispiel folgen. Noch während der Reinigung der Teeutensilien setzt die Musik ein.)

Liu: Beim "Gelehrten-Tee" sollte jede Tasse gleich voll sein, um zu zeigen, daß jeder Gast gleich behandelt wird. Der Tee sollte weder zu stark noch zu schwach sein.

("Tee waschen")

Dieser Vorgang wird als "Tee waschen" bezeichnet. Ein Schluck heißes Wasser wird auf die Teeblätter in der Tasse gegossen und nach einer Weile wieder abgeschüttet, damit die Kälte weicht und der Tee reiner und besser schmeckt.

(Teezubereitung)

Liu: Nun wird der Tee zubereitet. Dies ist der wichtigste Vorgang. Diejenige, die den Tee macht, sollte mit größter Konzentration die Teekanne hochheben und das kochende Wasser schnell in die Tassen laufen lassen. Der gesamte Bewegungsablauf sollte sehr rasch und genau vonstatten gehen. Sobald die Tasse gefüllt ist, wird der Deckel darauf gesetzt, so dass das Aroma nicht so schnell entweichen kann. Früher wurde diese Art der Teezubereitung als das "dreimalige Nicken des Phönix" bezeichnet. Das erste Nicken ist das hin und her Rollen der Teeblätter in der Tasse, das zweite Nicken bedeutet "ketou", also eine Respektsbezeugung und ein Willkommen an die Gäste, und das dritte Nicken soll zeigen, dass das Teetrinken zu 30% der Wertschätzung des Tees und zu 70% der Formung des eigenen Charakters dient.

Abschluss

(Musik setzt ein.)

Liu: Sehr verehrte Damen und Herren, wir haben uns gefreut, dass wir Sie als Gäste bei unserer chinesischen Teezeremonie begrüßen durften. Wir hoffen, daß Ihnen der grüne Tee der Firma Ruikang zugesagt hat und Ihnen dieses Geschmackserlebnis unvergesslich bleibt. Wir wären aufrichtig erfreut, wenn Sie eines Tages unsere Teegärten besuchen würden und unseren biologisch angebauten Grüntee in einer Bambushütte am Berghang genießen würden, während Sie dem Rauschen der Bäche und Pinien lauschten. Vielen Dank für Ihr Kommen und Auf Wiedersehen!









Feine China-Grüntees aus dem Heuschrecke - Programm, aus kontrolliert biologischem Anbau

  • Pi Lo Chun Pearls Tee-Perlen, China Grüntee. Kleine Pearls: zu Kügelchen gerolltes Blatt. Hellgelbe Tasse, mild, zart-duftig, filigrane Würze. Plantage Qingshan, Provinz Hunan /China, IMO-zertifiziert.
  • Tian Zao Xiang, "Sweet Green" China Grüntee. "Süßer Morgenduft", elegant, leicht fruchtig, samtig-süßer Nachklang. Farm: Songxi, Provinz Fujian, Ecocert-zert.
  • Yu Qian Yi  China Grüntee, 'erste Ernte vor der Regenzeit'.Kräftiger, duftiger Tee, Farm: Hecheng, Provinz Anhui, IMO-kontrolliert.
  • Mao Feng, "Supergreen" China Grüntee, Silvertips - Knospentee, mild, zart-duftig mit feinherbe, fruchtigen Aromen. Farm: Qingshan, Provinz Hunan, IMO-zert.
  • Green Dragon Pearls Grüne Teeperlen China. Grüntee-Blattknospen, Plantage Qingshan, Provinz Hunan, IMO-zertifiziert. Spitzenqualität, Tradition. Filigrane, leicht rassig-fruchtige Noten.


Und noch eine Spezialität:

  • Jasmin Dragon Pearls, Tee-Perlen Grüntee, Spitzenqualität China Grüner Tee! Handgerollte, feste Teeperlen mit sehr intensivem Jasminduft der frischen Blüten. Aus Silvertips (Blattknospen) und grünem Teeblatt, helle Tasse. Plantage Qingshan, Provinz Hunan, IMO-zertifiziert.


Unsere komplexen Japan Sencha - Grüntees der 1. Pflückung, aus kontrolliert biologischem Anbau

  • Matcha No 1, Pulver Tee, Japan, Grüntee Pulver. Schattentee, 1.Pflückung, gemahlener Grüntee, in Blechdose. Tee der japanischen Teezeremonie. Hier braucht man das entsprechende Matcha-Zubehör, eine größere Matcha-Teeschale und den Matchabesen zum Schlagen des Tees.
  • Tenbu Japan Sen-Cha. Die Tenbu-Tees "dance in the heaven" 1.Pflückung,sind auch in Japan eine Rarität.  Sehr weiches, blumiges Aroma ohne jegliche Bitterkeit, frischer, lebendiger Duft, Tenbu Tee kann auch länger ziehen gelassen werden, bittert nicht nach, in Aromaschutzbeuteln.
  • Soshun Japan Sen-Cha, 1.Pflückung,"Early Spring" aus der frühesten Vorpflückung hat einen wunderbar reichen, vielschichtigen Duft undist im Geschmack unvergleichlich delikat und komplex. Nicht nur für Kenner ein unvergesslicher Genuss. Im Aromaschutzbeutel.
  • Shun-Shi Japan Sen Cha, 1. Pflückung. 1. Pflückung des Jahres, sehr aromatisch. Shun-Shi heißt: Frühlingsgedanken', Spitzentee, im Aromaschutzbeutel.
  • Haruno Japan Sen-Cha, 1.Pflückung. Haruno heißt: 'Felder im Frühling', sehr feiner Grüntee, frisch und aromatisch, sehr anregend, im Aromaschutzbeutel.



Heinz Gasper, Ursula Stübner

  •  
  • 0 Kommentar(e)
  •  

Mein Kommentar

Bitte obigen Code eintragen

Benachrichtige mich, wenn jemand einen Kommentar zu dieser Nachricht schreibt.



Ihr Kommentar wird in der Regel am nächsten Arbeitstag freigeschaltet.

Spams, Links, rechtswidrige und anonyme Kommentare können nicht berücksichtigt werden.


Zurück