Blog-Text-Suche

Meist gelesene Posts

Trocknungsverfahren für Kräuter und Gewürze
95998 mal gesehen   21.03.2014
Heiliger des Monats März: Oscar Romero
94574 mal gesehen   24.03.2014
Verschwörungstheorien
75368 mal gesehen   19.05.2010
Blogst Du hier!
75267 mal gesehen   21.10.2009

Archiv

Abonnieren für RSS-Reader

RSS 0.91Nachrichten
RSS 2.0Nachrichten

Jubiläum

12 Monate Heuschrecke Blog!

Der Druck wächst - Mittwoch ist meine monatliche Deadline.
Der Beitrag für den Heuschrecken-Blog muss online stehen und ich habe immer noch kein Thema.
Seit Tagen wälze ich mich abends im Bett, läuft es mir unter der morgendlichen Dusche kalt den Rücken herunter, suche ich zunehmend verzweifelt nach einer Idee für "meine Leser" im Internet.

Und nichts ist gut genug. Kein Plot genügt den Ansprüchen.

Und das gerade zum 1. Jahres-Jubiläum des Heuschrecken-Blogs.
11 mal fand ich ein Thema, das des anspruchsvollenen Publikums würdig war - und da soll es am 12. Monat scheitern?

Im September 2009 hatten wir das Blog-System für unsere guten Kunden und alten Weggefährten, die Naturkost-Firma Heuschrecke, erbaut und erfolgreich getestet.
Der erste Blog-Beitrag der Herausgeberin und Chefredakteurin in Personal-Union, Ursula Stübner, mit dem Thema "11710 Tage nach Gründung der Heuschrecke - Geburt des Heuschrecke-Blogs" ging dann am 01.10.2009 online.
Seitdem sind 142 Blog-Beiträge durch Ursulas Förderung und Forderung erschienen, 80 Beiträge aus ihrer eigenen Feder (respektive USB-Tastatur) geflossen. Also mehr als die Hälfte.
Wie hoch der Anteil unserer grauen Eminenz, Heinz-Dieter Gasper, an diesen Blog-Beiträgen war, mag ich nur vermuten. Sicher stand er immer kenntnissreich und kommentierend zur Seite.

142 Beiträge in 12 Monaten - das bedeutet durchschnittlich 12 pro Monat, exakt 2,95 pro Woche. Von 7 verschiedenen RedakteurInnen die alle treu bei dem Projekt mitwirken.
Gern wüßte ich, ob auch die geschätzten KollegInnen ab und zu ihre liebe Not mit der Themenfindung haben. So wie ich seit Tagen.

Die Besucherzahlen der www.heuschrecke.com stiegen in den 12 Monaten von 6.500 Besuchern monatlich auf 10.500 Besucher pro Monat. Ganz beachtlich!
Es wurden 48 Kommentare zu den Blog-"Posts" abgegeben. Die meisten Kommentare verursachte ein Artikel über "Verschwörungstheorien" - was ich aber für eine Verschwörungstheorie halte.
Der meistgesehen Beitrag im letzten Jahr war der Beitrag "Ohrenkuss: Yo, también - ME TOO" - zu recht, wie ich finde, berichtet er doch über ein ganz außergewöhnliches und förderungswürdiges Film-Projekt.
(wer's noch nicht gesehen hat - hier ist der Link: www.heuschrecke.com/blog/blog-post/2010/07/16/ohrenkuss-yo-tambien-me-too-preisgekroenter-bezaubernder-sommerfilm-aus-spanien-ab-58-im.htm)

Mir hat der Heuschrecke Blog bisher viel gebracht. Einblicke in die Welt von Menschen mit Down-Syndrom, Eindrücke aus der Inventur bei der Heuschrecke, Einsichten in die Ansichten kleinster Pilze.
Sogar mein Wissen um katholische Heilige hat sich auf angenehmste und unterhaltsamste Weise vermehrt! Wer hätte das gedacht.
So gesehen, macht das bloggen auch viel Spaß und mein Stress lässt nach - vor allem, weil ich auf diese Weise meinen Beitrag für diesen Monat wieder mal geschafft habe.



Wolfgang KurtzWolfgang Kurtz

ist Mit-Inhaber der Kölner Internet-Agentur Öffnet externen Link in neuem    FensterKpunkt.

Er war brotloser Künstler, glücklicher Bioladner und "regionaler Ansprechpartner des Bundesverbandes Naturkost" bevor er 1992 seine Werbeagentur gründete.

Heute gestaltet er Internetauftritte für viele Naturkost-Firmen und hat mit seinem Team auch die technischen Voraussetzungen für den Heuschrecke-Blog geschaffen.

Sein Faible für Computer und technisches "Spielzeug" und seinen unerschütterlichen Glauben an positive Utopien bringt er in diesen Blog ein.

  •  
  • 0 Kommentar(e)
  •  

Mein Kommentar

Bitte obigen Code eintragen

Benachrichtige mich, wenn jemand einen Kommentar zu dieser Nachricht schreibt.



Ihr Kommentar wird in der Regel am nächsten Arbeitstag freigeschaltet.

Spams, Links, rechtswidrige und anonyme Kommentare können nicht berücksichtigt werden.


Zurück