Blog-Text-Suche

Meist gelesene Posts

Trocknungsverfahren für Kräuter und Gewürze
95998 mal gesehen   21.03.2014
Heiliger des Monats März: Oscar Romero
94574 mal gesehen   24.03.2014
Verschwörungstheorien
75368 mal gesehen   19.05.2010
Blogst Du hier!
75267 mal gesehen   21.10.2009

Archiv

Abonnieren für RSS-Reader

RSS 0.91Nachrichten
RSS 2.0Nachrichten

Die Frage. Nordindische Kürzestgeschichten

Ram Kumar Atrey: Die Frage

Im Dschungel hatte sich eine schreckliche Unruhe ausgebreitet. Es schien, als stünde ein Angriff von außen bevor. Der Löwe zog immer wieder sein Schwert aus der Scheide und überprüfte dessen Schneide. Der Leopard war damit beschäftigt, die Spitze seines Speers noch mehr zu schärfen. Der Elefant zerrte sein Geschütz zu sich heran und machte sein Gewehr schussbereit. Alle übrigen Tiere standen auf Abruf in Soldatenuniform bereit.

Ein Vogel, der den Grund für diese Unruhe in Erfahrung bringen wollte, fragte den Löwen:
"Bruder Löwe, in was für eine Bedrängnis seid Ihr denn geraten, dass Ihr allesamt plötzlich zu den Waffen greift?"

Da gab der Löwe grollend zur Antwort:
"Eine Ameise hat Flügel bekommen."

"Was macht denn Helden wie Euch so etwas zu schaffen? Wird die arme Ameise Euch etwas Schaden zufügen?", fragte der Vogel verängstigt.

"Die Frage ist doch nicht, ob sie irgendeinen Schaden anrichten wird oder nicht. Die Frage ist vielmehr, warum der Ameise Flügel gewachsen sind", versetzte der Löwe zähneknirschend.







Die Kürzestgeschichten aus Nordindien, in ihrer Art zwischen Weisheits- und Schelmengeschichten, haben es uns angetan. Wir freuen uns über die Erlaubnis von Prof. Kapp, sie hier im Heuschrecke-Blog vorzustellen.



Ram Kumar Atrey: Die Frage (1996), aus: Der Schmuck einer Frau. Kürzestgeschichten aus Nordindien. Ausgewählt, aus dem Hindi übersetzt und herausgegeben: Dieter B. Kapp. Shaker Verlag Aachen 2006; S.47



Prof. Dr. Dieter B. Kapp (geb. 1941), Indologe, zuletzt Professor an der Universität Köln, Übersetzer und Herausgeber zahlreicher wissenschaftlicher Werke, aber auch zeitgenössischer Literatur aus den verschiedenen Regionen und Sprachen Indiens. Träger der Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Medaille und des Rabindranath-Tagore-Kulturpreises, und Künstler (Fotografie, Digitalkunst, Komposition).

  •  
  • 0 Kommentar(e)
  •  

Mein Kommentar

Bitte obigen Code eintragen

Benachrichtige mich, wenn jemand einen Kommentar zu dieser Nachricht schreibt.



Ihr Kommentar wird in der Regel am nächsten Arbeitstag freigeschaltet.

Spams, Links, rechtswidrige und anonyme Kommentare können nicht berücksichtigt werden.


Zurück