BLOG | Neueste Nachrichten

Joshuas Gewürzreise: Safran
10.12.2017 10:41
Buchrezension: Achim Priester -...
03.12.2017 09:32
Vanille - Der Star der Desserts
19.11.2017 13:13
Ohrenkuss: Mütter
09.11.2017 18:00
Ajowan - Gar nicht so entfernter...
05.11.2017 12:38
heupd-Reportage: Bio-Anbau in der...
25.10.2017 13:31

Blog-Text-Suche

Meist gelesene Posts

Trocknungsverfahren für Kräuter und Gewürze
96257 mal gesehen   21.03.2014
Heiliger des Monats März: Oscar Romero
94664 mal gesehen   24.03.2014
Blogst Du hier!
77527 mal gesehen   21.10.2009
Verschwörungstheorien
75593 mal gesehen   19.05.2010

Archiv

Abonnieren für RSS-Reader

RSS 0.91Nachrichten
RSS 2.0Nachrichten

Im Januar: Orangencurry

Rezept: Spaghetti-mal-anders

Gewürz des Monats: Orangen-Curry, gemahlen, kbA. Zutaten: Orangenschale, Melisse, Curcuma, Süßholz, Thymian, Estragon, Lemon Myrtle, Sternanis, weißer Pfeffer, Ingwer, Kerbel, Lorbeer, Cassia Zimt. Sehr mildes, etwas süßliches Curry mit Orangennote. Gibt Gerichten eine helle, süßlich-asiatische Note. Paßt sehr gut zu Sojasauce. Empfohlen zu eher hellen Gemüsen, hellem Fleisch, Fisch, Tofu.


 

Spaghetti-mal-anders- für 4 Personen im Wok

 

  • Orangencurry von Heuschrecke, bio300g Spaghetti     dritteln, garen und abschütten
  • 400g feingeschnittenes Hähnchenbrustfilet (alternativ Tofu)
  • 1 El  Orangencurry
  • 1 msp Zitronengras (vorzugsweise frisches, fein geschnitten)
  • 1 El brauner Zucker
  • 4 el Öl Erdnuß-/Sesamöl
  • 6eßl Sojasauce
  • 2 feingehackte Knoblauchzehen
  • 2 Stangen feingewürfelter Lauch
  • 200gr Mungosprossen (frisch oder aus dem Glas)
  • 4 feingehobelte Möhren
  • 100ml Hühner- oder Gemüsebrühe
  • 1 feingewürfelte Zwiebel


Zwiebeln und Knoblauch in Öl erhitzen.
Hähnchenbrust oder Tofu hinzufügen und kurz anbraten.
Pfeffern und Salzen.
Mit Orangencurry, Zitronengras und braunen Zucker würzen.
Mit Sojasauce und Hühnerbrühe ablöschen.
Lauch, Möhren und Sprossen unterheben, und zugedeckt 10 Minuten garen.
Spaghetti unterheben und kross anbraten lassen bis die Flüssigkeit verdampft ist.
Je nach Geschmack noch Ingwer, Cayennepfeffer und Korianderblatt hinzufügen.



Buon apetito wünscht

Maria Stübner

 


Maria Stübner (Familie!) entwickelt für uns Rezepte mit unseren Gewürzen. Alle Rezepte tragen das Familiensiegel (d.h. sie haben die gnadenlose Kritik gestresster Väter, pubertärer Söhne und selbstbewusster Töchter überstanden) und sind einfach nachzukochen, natürlich gerne mit Biozutaten.

  •  
  • 0 Kommentar(e)
  •  

Mein Kommentar

Bitte obigen Code eintragen

Benachrichtige mich, wenn jemand einen Kommentar zu dieser Nachricht schreibt.



Ihr Kommentar wird in der Regel am nächsten Arbeitstag freigeschaltet.

Spams, Links, rechtswidrige und anonyme Kommentare können nicht berücksichtigt werden.


Zurück