Blog-Text-Suche

Meist gelesene Posts

Trocknungsverfahren für Kräuter und Gewürze
95975 mal gesehen   21.03.2014
Heiliger des Monats März: Oscar Romero
94568 mal gesehen   24.03.2014
Verschwörungstheorien
75337 mal gesehen   19.05.2010
Blogst Du hier!
75190 mal gesehen   21.10.2009

Archiv

Abonnieren für RSS-Reader

RSS 0.91Nachrichten
RSS 2.0Nachrichten

Der Verrückte. Nordindische Kürzestgeschichte.

Anil Dschanvidschay: Der Verrückte

Die Kürzestgeschichten aus Nordindien, in ihrer Art zwischen Weisheits- und Schelmengeschichten, haben es uns angetan. Wir freuen uns über die Erlaubnis von Prof. Kapp, sie hier im Heuschrecke-Blog vorzustellen.



Sowohl in der heißen als auch in der kalten Jahreszeit als auch während der Regenzeit zieht er in halbnacktem Zustand, nur in Lumpen gehüllt, einfach so umher. Hin und wieder sucht er sich hier und dort eine große Menge kleiner Hölzchen zusammen. Dann arrangiert er sie stundenlang mit großer Sorgfalt. Gleichzeitig murmelt er:

"Bitte nehmen Sie doch Platz, Herr Birla! Setzen Sie sich hierher, neben Herrn Tata! Und Herr Bharatram, lassen Sie sich doch bitte zusammen mit Herrn Dalmiya dort nieder, wo Sahu Sahab sitzt! Pilu Modi wird neben Herrn Atal Platz nehmen. Was? Sollten sie etwas dagegen einzuwenden haben, so gehen Sie doch bitte dorthin und setzen sich zu Tscharansingh! Für Jaggu Bhai dürfte doch wohl dort neben Morarji der passende Platz sein. Der Platz dort in der vorderen Reihe ist für Frau Indira reserviert. Dange dürfte sich wohl neben sie setzen. Ja, und wo Nambudripad und Jyoti Basu zu sitzen wünschen, ist ihnen freigestellt. Kommen Sie und führen Sie für uns mal das Schauspiel auf: ‚Wie sitzt man neben der Gegenpartei?'..."

In dieser Art und Weise redet er so lange, bis die Unmenge der gesammelten Hölzchen nicht mehr das Aussehen eines Hölzchenhaufens hat. Dann holt er Streichhölzer heraus und zündet sämtliche Hölzchen an. Kaum aber fangen die Hölzchen an zu brennen, da gerät er außer sich. Er fängt an, in die Hände zu klatschen, er fängt an, lauthals zu lachen, er fängt an, zu jubilieren, er fängt an, vor lauter Freude zu schreien.

Dann sagen die Leute:
"Er ist verrückt geworden!"






Anil Janvijay: Der Verrückte (1989), aus: Der Schmuck einer Frau. Kürzestgeschichten aus Nordindien. Ausgewählt, aus dem Hindi übersetzt und herausgegeben: Dieter B. Kapp. Shaker Verlag Aachen 2006; S.85


Prof. Dr. Dieter B. Kapp (geb. 1941), Indologe, zuletzt Professor an der Universität Köln, Übersetzer und Herausgeber zahlreicher wissenschaftlicher Werke, aber auch zeitgenössischer Literatur aus den verschiedenen Regionen und Sprachen Indiens. Träger der Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Medaille und des Rabindranath-Tagore-Kulturpreises, und Künstler (Fotografie, Digitalkunst, Komposition).


Tags: indien, kürzestgeschichte, politik, der verrückte
Anzahl Aufrufe: 3473
  •  
  • 0 Kommentar(e)
  •  

Mein Kommentar

Bitte obigen Code eintragen

Benachrichtige mich, wenn jemand einen Kommentar zu dieser Nachricht schreibt.



Ihr Kommentar wird in der Regel am nächsten Arbeitstag freigeschaltet.

Spams, Links, rechtswidrige und anonyme Kommentare können nicht berücksichtigt werden.


Zurück