Blog-Text-Suche

Meist gelesene Posts

Trocknungsverfahren für Kräuter und Gewürze
95985 mal gesehen   21.03.2014
Heiliger des Monats März: Oscar Romero
94571 mal gesehen   24.03.2014
Verschwörungstheorien
75359 mal gesehen   19.05.2010
Blogst Du hier!
75213 mal gesehen   21.10.2009

Archiv

Abonnieren für RSS-Reader

RSS 0.91Nachrichten
RSS 2.0Nachrichten

(heupd): Milliardenloch im Gesundheitsfond

Paritätische Aufteilung der Beiträge in Gesundheitsvorsorge und Krankenkosten

BERLIN heupd | Der Schock um das aktuelle Milliardenloch der Krankenkassen hat die neue Regierungskoalition kreativ werden lassen. Die Auswertung des ersten Halbjahrs 2009 hatte ergeben, dass die Leistungen in der Gesundheitsprävention dramatisch vernachlässigt wurden, und es dadurch zu einer horrenden Erhöhung der Krankheitskosten kam.

Einigkeit wurde nun in dem Punkt erzielt, die eigentliche Aufgabe des Gesundheitsfonds durch gesetzliche Anpassungen zu stärken. Die Krankenkassen werden für das Jahr 2010 verpflichtet, 10% der Gesamteinnahmen für Kurse und Einzelberatungsleistungen im Bereich Sport, Ernährung und gesunder Lebensführung, aber auch für soziale, philosophische und spirituelle Lebensberatung zu verwenden. Im Jahr 2011 muss dieser Gesundheitsbeitrag auf 20%, 2012 auf 30% erhöht werden.
Es wird erwartet, dass notwendige, sofortige Rationalisierungsmaßnahmen in Krankenhäusern und Arztpraxen, sowie der bessere Gesundheitszustand der Bevölkerung die Beiträge stabil halten und längerfristig senken werden.

Eine Forschungsgruppe ‚Gesundheitskassen' aus Mitgliedern aller Parteien und externen Fachleuten arbeitet an einem Konzept der Umwandlung von ineffizienten Krankenhäusern und "Krankensystemen" zu "Zukunfts-Gesundhäusern". Es geht um einen integrativen Ansatz von Arzt- und Naturheilpraxen, Ambulanz-Kliniken, Fitnesscentern, sowie den verschiedenen Gesundheits- und Lebensberatungspraxen unter einem Dach. us/hg

heupd - Pressedienst für unterbliebene und unterdrückte Nachrichten

  •  
  • 0 Kommentar(e)
  •  

Mein Kommentar

Bitte obigen Code eintragen

Benachrichtige mich, wenn jemand einen Kommentar zu dieser Nachricht schreibt.



Ihr Kommentar wird in der Regel am nächsten Arbeitstag freigeschaltet.

Spams, Links, rechtswidrige und anonyme Kommentare können nicht berücksichtigt werden.


Zurück